created by schokobanane.

Zwei Erfolge mit wertvollen Erfahrungen


Die U14/I des SV BauWelt Koch Mattersburg konnte auch in der letzten Woche zwei tolle Erfolge feiern, denn einem Testspielerfolg unter Woche gegen die Alterskollegen aus Sopron folgte am Wochenende ein wichtiger Heimsieg gegen Jennersdorf, mit dem sich die Schützlinge von Trainer Damir Todorovic vorzeitig für das Halbfinale der Landesmeisterschaft qualifizierten.

Schon beim klaren 8:1-Testspielsieg gegen Sopron konnte die Todorovic-Truppe viel Selbstvertrauen für das am Wochenende anstehende Meisterschaftsspiel tanken. Beide Mannschaften agierten ähnlich, wollten von hinten heraus kombinieren und vorne schnell ins Pressing kommen. Dies machten die SVM-Kicker jedenfalls besser, eroberten so schon im gegnerischen Drittel viele Bälle, die dann zu Torerfolgen führten.

Am Samstag folgte dann das Heimspiel gegen Jennersdorf und da hatten es die Todorovic-Schützlinge um einiges schwerer, denn die Südburgenländer hatten einen klaren Spielstil, wollten hinten gut stehen und ihre schnelle Spitze ins Spiel bringen. Dies klappte auch nach wenigen Minuten beinahe, hatten unsere Youngsters bei einem Aluminium-Treffer Glück, doch dann hatten sie die Partie ganz unter Kontrolle und siegten mit 2:0.


Trainer Damir Todorovic:

"Im Test konnte man gut erkennen, was Glaube an die eigene Stärke alles bewirken kann, denn das war der ausschlaggebende Punkt, dass wir diese Partie so klar für uns entscheiden konnten. Denn in der ersten Viertelstunde ging es oft hin und her, doch mit guten Aktionen und auch Treffern stieg unsere Sicherheit bzw. das Selbstvertrauen stetig an und dies nutzten wir auch aus.

Gegen Jennersdorf hingegen taten wir uns schwerer, zwar war unser Spiel in den ersten beiden Dritteln gut, doch im letzten und auch entscheidenden Drittel, in und um den Strafraum des Gegners, fehlte uns oftmals die zündenden Ideen, um da durchzukommen. Da wünsche ich mir von unseren Spielern, mehr tarnen und täuschen, damit die gegnerischen Akteure es schwerer haben uns zu stoppen.

Das ist sicherlich leichter gesagt als getan, das ist mir schon klar, doch dafür haben wir ja unsere Trainingseinheiten, um solche Dinge bzw. Szenarien in Fleisch und Blut übergehen zu lassen. Ich freue mich aber, dass wir wieder zu Null spielen und uns schon vorzeitig für die Halbfinalspiele qualifizieren konnten."


Die U14/1 spielte mit:

Robert Gregull, Michael Huber, Tobias Stöger, Luca Binder, Stefan Eggenhofer, Sandro Mandl, Filip Montanaro, Stefan Trimmel, Justin Strodl, Sebastian Trejo, Dennis Leuchtmann, Michael Kolm, Tim Reitbauer, Felix Marchhart, Tim Harrer, Moritz Eggerstorfer


Der nächste Termin:
Sa, 20.05.2017, Heimspiel gegen SpG Mitte (Akademie/10.00 Uhr)

(16.05.2017)zurück >