created by schokobanane.

Zwei Garanten für den Punktgewinn

Hier zog er noch den Kürzeren, kurz vor Ende konnte Patrick Bürger aber Schlussmann Riegler bezwingen.

Der Ball wollte erst spät rein

Es war ein nervenaufreibendes Spiel am Samstag, als der SV BauWelt Koch Mattersburg im Pappelstadion den SKN St. Pölten zu Gast hatte. Denn in einem eher einseitigen Spiel, wo unsere Mannschaft über fast die gesamte Spieldauer dominierte, musste der SVM am Ende durch einen Last Minute-Treffer noch froh sein, ein Remis und somit einen Punkt zu erobern, dabei wäre viel, viel mehr drinnen gewesen.

Schließlich präsentierten sich die Niederösterreicher sehr effizient, gingen mit dem ersten Schuss auf unseren Kasten auch gleich in Führung. Noch vor der Pause hätte unser Team durch einen Strafstoss ausgleichen können, doch eine starke Parade verhinderte das. Nach dem Seitenwechsel war es dann wie auch einer schiefen Ebene, wo es hochkarätige Möglichkeiten fast im Minutentakt gab, doch der besagte SVM-Treffer sollte erst in der 95. Minute fallen.

Unbändiger Wille belohnt

Der äußerst späte Ausgleich machte dessen Schützen auch gleich zum diesmaligen Votingsieger und der heißt Patrick Bürger. Der Bad Tatzmannsdorfer im SVM-Dress erzielte damit in seinem ersten Frühjahrseinsatz in der tipico – Bundesliga seinen dritten Saisontreffer und der kam nicht von ungefähr, denn der bullige Angreifer verkörperte am Platz unbändigen Willen, der letztlich auch belohnt wurde.

Zwar erst knapp vor der Schlussviertelstunde für Defensivmann Florian Hart ins Spiel gekommen versuchte unsere Nummer 33 in seinem knapp 20 Minuten (inlusive Nachspielzeit) auf dem Platz alles, um doch noch das Spiel für unser Team zu drehen. Bei jeder der zahlreichen Standardsituationen sorgte der Routinier für Unruhe bzw. Gefahr im Strafraum der Gäste.

Bei seiner ersten richtig zwingenden Abschlussmöglichkeit scheiterte er zwar am glänzend parierenden SKN-Schlussmann, doch bei der allerletzten Aktion im Spiel war er dann zu Stelle. Denn ein Renner-Freistoss strich knapp über die Köpfe der Abwehr hinweg in den Strafraum und kam dort zum zweiten Pfosten, wo Patrick Bürger lauerte und den Ball zum 1:1-Endstand über die Linie drückte. Es kommt daher auch nicht überraschend, dass ihn die SVM-Fans auf Platz 1 voteten (Note 1.78).


Sicherer Rückhalt bei vollem Risiko

Schon etwas dahinter landete jener SVM-Spieler, der in diesem Spiel eigentlich unter mangelnder Beschäftigung zu finden wäre, die Rede ist natürlich von Goalie Markus Kuster. Unsere Nummer 1 im Kasten hatte nämlich einen ziemlich ruhigen Abend, denn zu dominant traten seine Vorderleute auf. Bis auf ein paar herunter gefangene hohe Bälle in seinen Strafraum war da lange nichts dabei.

Trotzdem musste er im ersten Durchgang den Ball aus dem Netz herausholen, da Ex-SVM-Spieler David Atanga eine Hereingabe freistehend artistisch im Tor des SVM unterbrachte, da gab es für unseren Schlussmann nur wenig zu halten. Auch der zweite Durchgang gestaltete sich sehr ähnlich, fast noch um eine Spur langweiliger für unseren Keeper, denn da gab es für unser Team eben Chancen am laufenden Band.

Doch einmal musste er dann noch eingreifen, denn nach einem schnellen Konter kurz vor Ende der regulären Spielzeit kam Atanga alleine vor Kuster wieder gefährlich zum Abschluss, unser Mann im Kasten reagierte jedoch sensationell und verhinderte einen zweiten Gegentreffer. Da dies beim Stand von 0:1 passierte war auch er, trotz langer Unterbeschäftigung, einer der Helden des Punktes, da Kuster mit seiner Parade Torschütze Bürger erst ermöglichte, noch auszugleichen. Somit wurde der Goalie zu Recht auf Platz 2 im Voting gewählt (Note 2.00).


Auf den weiteren Plätzen folgten Andreas Gruber (Note 2.23), Michael Novak (Note 2.24), Jano (Note 2.38) sowie Rene Renner (Note 2.41), die allesamt ebenfalls noch unter dem Teamdurchschnitt, der dieses Mal mittelmäßigen 2.50 lag, blieben.


Zwei VIP-Karten als Belohnung

Den Rundenpreis, zwei VIP-Karten, erhält folgender Fan per Post in den kommenden Tagen:

Gerald Leitgeb aus 7210 Mattersburg

Herzlichen Glückwunsch - beim nächsten Mal, nach dem Auswärtsspiel beim FK Austria Wien, gibt es die letzten zwei VIP-Karten für ein Spiel des SVM zu gewinnen in der heurigen Saison zu gewinnen, die restlichen vier Gewinne sind dann alle Fanshop-Gutscheine.

Link: Das SKN-Voting im Detail >



(23.04.2018)zurück >