created by schokobanane.

Klare Sache für unsere Nummer 1


Intensives Duell in St. Pölten

Nach dem 2:3 gegen den Tabellenführer SK Puntigamer Sturm Graz wollte der SV BauWelt Koch Mattersburg im folgenden Auswärtsspiel beim SKN St. Pölten wieder in der Tabelle anschreiben. Dies gelang auch, denn unsere Mannschaft konnte in der niederösterreichischen Landeshauptstadt in einem hart umkämpften Spiel mit einem torlosen Remis ihr Ziel erreichen.

Die von beiden Seiten intensiv geführte Partie war dennoch nichts für schwache Nerven, schließlich hätte das Spiel in verschiedensten Phasen immer wieder andere Wendungen nehmen können, Chancen waren nämlich für beide Teams vorhanden. Unsere Mannschaft erzielte sogar einen Treffer, der allerdings wegen einer knappen Abseitsstellung nicht zählte. Am Ende konnte der SVM hinten zu Null spielen und einen verdienten Punkt mitnehmen.

Die Null gehalten

Einer, der dafür zu einem großen Teil mitverantwortlich war, dass unser Team zum zweiten Mal in dieser Saison die Null hinten halten konnte, heißt sicherlich Markus Kuster, denn der Schlussmann hielt mit einige guten Paraden seinen Kasten sauber, sorgte auch mit seinen Vorderleuten gemeinsam dafür, dass so manche brenzlige Situation geklärt werden konnte.

Im ersten Durchgang hatte der Teamkeeper eigentlich nicht viel zu tun, zwar tauchten die St. Pöltener immer wieder gefährlich vor seinem Gehäuse auf, doch Kuster musste selbst mit seinen Armen bzw. Beinen nicht eingreifen, denn die Versuche der Niederösterreicher gingen allesamt knapp am Tor vorbei. Dennoch musste unsere Nummer 1 stets präsent sein, den Winkel spitz machen und so die Gegenspieler zu hektischen Abschlüssen zwingen.

Stets zur Stelle

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das dann ein wenig, denn schon gleich nach Wiederbeginn, als die SKN-Truppe schwungvoll aus der Kabine kam, stand der Schlussmann gleich im Mittelpunkt. Er parierte einen Parker-Kopfball und war auch beim zweiten Abschlussversuch zur Stelle, der jedoch einen Abseitspfiff zur Folge hatte.

Bei missglückten Abschlüssen von Riski bzw. Parker wäre er ebenso zur Stelle gewesen, wie auch in der Schlussphase als ein Ball in seinen Strafraum und es zu einem Getümmel vor Kuster kam, dieser sich den Angreifern entschlossen entgegenwarf und schließlich im Verbund mit seinen Kollegen klären konnte. Es ist daher auch nicht überraschend, dass ihn die SVM-Fans zum klaren Votingsieger kürten (Note 1.57).

Solide Leistung belohnt

Schon mit einem deutlichen Abstand klassierte sich dahinter Außenverteidiger Florian Hart. Der Neuzugang zeigte auch im fünften Pflichtspieleinsatz für seinen neuen Klub eine solide Leistung, denn der Mann aus der Viererkette ist sehr flexibel einsetzbar, agierte auch in St. Pölten zunächst rechts hinten und wechselte, wie schon einige Male zuvor, auf die linke Seite.

Seine Aufgabe löste unsere Nummer 12 auch stets souverän, in erster Linie hält Hart die Gegner von unserem Kasten fern, schaltet sich aber immer wieder in die Offensive ein. Vor allem im ersten Durchgang war es dort sehr präsent. Da servierte er etwa Stefan Maierhofer die Kugel beinahe perfekt, denn der Major nahm sich diese im Rücken der Abwehr an, doch beim Abschluss aus der Drehung verzog er knapp.

Aber auch in der Defensive versuchte er entstandene Löcher zu stopfen und so manche brenzlige Situation zu klären. So war er es auch, der, nach dem Getümmel mit Kuster-Abwehr, letztlich den Ball aus der Gefahrenzone im Rutschen wegbrachte. Die SVM-Fans würdigten ebenfalls seine soliden Leistungen zu Saisonbeginn und voteten ihn dieses Mal auf Platz zwei (Note 2.08).


Auf den weiteren Plätzen folgten auch noch Philipp Erhardt (Note 2.09), Jano (Note 2.12), Lukas Rath (Note 2.14) sowie Alois Höller (Note 2.16), die allesamt ebenfalls unter dem Teamdurchschnitt, der dieses Mal bei ziemlich guten 2.16 lag, blieben.


Fanshop-Hunderter als Belohnung

Den Rundenpreis, einen 100 Euro Fanshopgutschein, erhält folgender Fan per Post in den kommenden Tagen:

Eveline Pratl aus 8230 Hartberg

Herzlichen Glückwunsch - beim nächsten Mal, nach dem nächsten Heimspiel in der neuen Saison gegen den FK Austria Wien, gibt es wieder zwei VIP-Karten für ein Spiel des SVM zu gewinnen.

Link: Das SKN-Voting im Detail >



(14.08.2017)zurück >