created by schokobanane.

Beide Flügelflitzer im Voting voran


Bittere Niederlage nach gutem Start

Fünf Mal absolvierte der SV BauWelt Koch Mattersburg ein Heimspiel im Pappelstadion in diesem Frühjahr 2017 und ebenso oft ging unsere Mannschaft als Sieger vom Platz. Im sechsten Anlauf konnte der SVM diese Serie aber nicht verlängern, setzte es viel mehr eine deutliche 0:3-Heimniederlage gegen den FK Austria Wien, doch das sah in den ersten Minuten gar nicht so aus.

Da präsentierte sich unsere Truppe, wie schon in den vorherigen Partien vor heimischem Publikum, sehr ambitioniert, drückte die Veilchen in deren eigene Spielhälfte zurück und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Die Violetten hingegen zeigten sich sehr effizient, nutzten einen Individualfehler des SVM im Spielaufbau zur Führung, legten Sekunden vor dem Pausenpfiff sogar per herrlichen Freistoss nach und verwalteten den Sieg anschließend routiniert.

Flinker Mann überall zu finden

Einer der auffälligsten Akteure in den ersten zwanzig Spielminuten war sicherlich unser dieswöchiger Votingsieger. David Atanga zeigte schon nach wenigen Augenblicken seine Klasse, denn der wieselflinke Außenbahnspieler des SVM war vor allem im ersten Spielabschnitt lange Zeit nicht zu bremsen, offensiv auf den gesamten Spielfeld zu finden und immer wieder brandgefährlich.

So setzte er sich auf der linken Seite schon früh super durch, zog in den Strafraum und spielte in weiterer Folge auch gefährlich zur Mitte, wo jedoch die Austria-Defensive gerade noch vor dem einschussbereiten Abnehmadressaten Patrick Bürger klären konnten. Seine wohl beste Aktion hatte er jedoch nach etwas mehr als einer Viertelstunde, denn da ließ er die gesamte Abwehr der Wiener alt aussehen.

Starker Antritt mit Pech im Abschluss

David Atanga kam nahe der Mittellinie an die Kugel, spielte die links am Gegenspieler vorbei und lief selbst rechts am Austrianer vorbei. Unsere Nummer 29 sprintete dem weit vorgelegten Ball nach, hatte auch im Duell mit Petar Filipovic hauchdünn den Vortritt, denn der Innenverteidiger rutschte beim Versuch ihn zu stoppen ins Leere. Im Strafraum kam er im Vollsprint ein wenig ins Stolpern, schoss dennoch aus spitzem Winkel und den abgeprallten Ball hätte Bürger fast im Tor untergebracht, einzig ein Rotpuller-Fuß stand noch im Weg.

Als die Veilchen kurze Zeit später überraschend in Führung gingen, zeigte sich auch der Ghanaer im SVM-Dress etwas enttäuscht, konnte sich offensiv nicht mehr gut in Szene setzen, wie in der starken Anfangsphase. Er war sich aber ebenfalls nicht zu schade auch nach hinten wichtige Meter zu machen und den einen oder anderen Zweikampf zu bestreiten. Deshalb kommt es auch nicht überraschend, dass ihn die SVM-Fans im Voting dieses auf Platz ein wählten (Note 1.82).

Pendant knapp dahinter

Knapp dahinter klassierte sich mit dem Matchwinner und Votingsieger der letzten Woche, Thorsten Röcher, das Pendant zu David Atanga auf der offensiven Außenbahn. Auch der Niederösterreicher im SVM-Dress machte ordentlich Dampf, spielte einen scharfen Querpass zur Mitte und fand dort aber keinen passenden Abnehmer. Der Tempodribbler war stets einer der Aktivposten im Spiel nach vorne unseres Teams.

Seine wohl beste Aktion hatte er allerdings nach der Pause, als er kurz nach Wiederbeginn einen herrlichen hohen Pass in den Lauf von Patrick Bürger spielte und der in Bedrängnis von Austria-Verteidiger Lukas Rotpuller Augenblicke vor dem Abschluss im Strafraum zu Fall gebracht wurde, doch der Pfiff ausblieb. Nichts desto trotz wählten die SVM-Fans unsere Nummer 27 als einzig weiteren Akteur mit einem Wert von unter 2 auf den zweiten Platz (Note 1.97).


Auf den weiteren Plätzen folgten Alois Höller (Note 2.20), Markus Kuster (Note 2.47) sowie Philipp Erhardt (Note 2.48), die allesamt ebenfalls noch unter dem Teamdurchschnitt, der dieses Mal bei noch guten 2.53 lag, blieben.


Zwei VIP-Karten als Belohnung

Den Rundenpreis, zwei VIP-Karten, erhält folgender Fan per Post in den kommenden Tagen:

Markus Puntigam aus 2544 Leobersdorf

Herzlichen Glückwunsch - beim nächsten Mal, nach dem nächsten Auswärtsspiel beim SK Puntigamer Sturm Graz, gibt es wieder, wie auch im folgenden Voting, Zwei VIP-Karten für ein Spiel des SVM zu gewinnen.

Link: Das Austria-Voting im Detail >



(17.04.2017)zurück >