created by schokobanane.

Die U14 ist Landesmeister







Zäher Beginn bei heißen Temperaturen

In einem eher einseitigen Spiel übernahmen die Schützlinge von Trainer Damir Todorovic von Beginn weg gleich das Kommando, die St. Georgener agierten ziemlich passiv und überließen weitestgehend unserem Team den Ball. Die hatten es bei sehr heißen Temperaturen und vor allem drückender, schwüler Hitze in Parndorf nicht leicht den kompakten Abwehrriegel zu knacken.

Auch die erste Möglichkeit hatten unsere Burschen, die nach einer kurz abgespielten Ecke und anschließenden Huber-Flanke durch Filip Montanaro gefährlich wurden, doch der wurde in einem Gestocher fair gestoppt (7.). Danach kontrollierten die SVM-Kicker das Geschehen, ohne jedoch richtig zwingend zu werden, Stefan Eggenhofer wurde es dann zu bunt und er versuchte es mit einem Distanzschuss, verfehlte aber knapp sein Ziel (21.).

Komfortable Pausenführung

Dies war aber ein Weckruf für seine Kollegen, denn nach einer Trimmel-Hereingabe scheiterte der starke Justin Strodl am glänzend parierenden Schlussmann (23.). Dann zog auch noch Filip Montanaro um einen Tick den kürzeren (25.), doch nur wenige Sekunden später stellte Nico Hoffelner, nach einem Strodl-Zuspiel mit einem wuchtigen Schuss in die lange Ecke auf 1:0 (25.).

In weiterer Folge hatten die SVM-Youngsters alles im Griff und ein wenig Pech, denn der Torschütze traf leider nur die Querlatte (31.). Doch es ging nur in eine Richtung, nämlich auf das Tor der St. Georgener zu. Nachdem Nico Hoffelner quer auf Filip Montanaro spielte, konnte dessen Abschluss gerade noch geblockt werden (32.). Die zentrale Spitze durfte aber noch vor der Pause jubeln, denn Montanaro traf mit einem herrlichen Heber über den Schlussmann genau in die lange Ecke (40.).

Klare Sache am Ende

Nach dem Seitenwechsel legten es die Schützlinge von Trainer Damir Todorovic etwas gemütlicher an, mit der komfortablen Führung im Rücken und ob der heißen Temperaturen auch nicht verwunderlich. Überraschend hingegen war die Zurückhaltung des Gegners, denn der spielte weiterhin passiv und überließ unserem Team das Kommando, die konnten somit ungehindert agieren und legten dann im Verlauf des zweiten Durchganges noch drei Mal nach.

Erst traf der eingewechselte Niklas Lang, nach einem Zuspiel von Filip Montanaro in dessen Lauf, aus spitzem Winkel trocken in die lange Ecke (64.). Mittelfeldmann Sebastian Trejo schloss einen gelungenen Angriff ebenso souverän ab (72.), wie kurz danach Nico Hoffelner, der mit seinem Doppelpack-Treffer den Endstand von 5:0 fixierte (75.) und die SVM-Kicker verdient über den Landesmeistertitel jubeln ließ.


Aufstellungen

SV BauWelt Koch Mattersburg U14/1

Gregull; Huber, Wild, Binder, Mandl; Trejo (76. Harrer), Eggenhofer, Strodl (76. Marchhart); Hoffelner, Montanaro (68. Stöger), Trimmel (60. Lang/76. Reitbauer)

UFC St. Georgen/Eisenstadt U14

Frania; Menschig, Stanojcic, Kölbl, Buchreiter; Federer (60. Ziberi), Stiglitz, Stanic (39. Prepeluh/66. Federer), H. Kögl; Ziberi (41. Pasterniak/78. Deutsch), M. Kögl

Torfolge
1:0 (25.) Hoffelner
2:0 (40.) Montanaro
3:0 (64.) Lang
4:0 (72.) Trejo
5:0 (75.) Hoffelner

(23.06.2017)zurück >