created by schokobanane.

U16 zieht mit selbem Resultat nach


Druckvoller Beginn

Von Beginn weg machten auch die Schützlinge von Trainer Michael Schranz ordentlich Dampf, erzielten sogar in den ersten Spielminuten den vermeintlichen Führungstreffer, der allerdings wegen einer Abseitsposition nicht gegeben wurde (9.). Aber auch danach ließen sie nicht locker, sondern hielten das Tempo hoch, was sich aber erst Mitte der ersten Spielhälfte bezahlt machen sollte.

Zuvor konnte sich zwar Mirnes Osmanovic, nach einem steilen Zuspiel in die Spitze, am herausgeeilten Schlussmann vorbeidrücken, doch dann ging ihm im Vollsprint das Spielfeld aus (13.). Danach setzte sich Mittelfeldmotor Lukas Secco in Szene, erst kam er gleich zwei Mal in der Mitte zum Kopfball, doch die St. Georgener konnten gerade noch klären (18.) und kurz danach verzog er einen Volleyschuss nur hauchdünn (20.).

Der Führungstreffer lag jedoch in der Luft und fiel auch, denn nach einem Freistoss von der Seite brachten die Gäste den Ball nicht weg und Kapitän Moritz Kneissl war zur Stelle, brachte sein Team in Front (22.). Wenige Minuten später fast dieselbe Situation, wieder konnten die St. Georgener den Ball nicht klären und dieses Mal sagte Mirnes Osmanovic danke und stellte auf 2:0 (29.).

Verdiente Pausenführung

Damit hatten die Hausherren keinesfalls genug, doch das Glück war in so mancher Situation nicht auf ihrer Seite. Links wurde Alexander Kopeszky ideal freigespielt, doch sein Schlenzer auf die lange Ecke sprang leider von der rechten Stange ins Feld zurück (32.). Die einzige Chance der Gäste gab es nach einer Ecke, die war allerdings eine riesige, denn Sturmspitze Samuel Adogbeji verpasste mit seinem Volley nur hauchdünn links den Kasten (39.).

Ansonsten aber hatten noch die Schranz-Schützlinge etliche Chancen, um noch vor der Pause zu erhöhen. Erst kam erneut Alexander Kopeszky auf der linken Seite alleine vor dem Schlussmann zum Abschluss, doch der Goalie hatte das bessere Ende (42.), keine sechzig Sekunden später scheiterte Lukas Secco auch an diesem, der mit dem Fuß abwehrte (43.). Der dritte Treffer fiel jedoch noch, denn nach der folgenden Ecke traf Moritz Kneissl zum 3:0-Pausenstand (44.).

Klare Sache nach dem Wechsel

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, denn die SVM-Youngsters hatten gleich nach Wiederbeginn eine Doppelchance auf den nächsten Treffer. Lukas Secco kam nämlich alleine vor dem Schlussmann zum Abschluss, scheiterte zunächst aus kürzester Distanz an diesem, der Abpraller fiel jedoch Mirnes Osmanovic vor die Füße, doch der schoss einen in höchster Not klärenden Verteidiger an (47.).

Spätestens aber mit dem vierten Treffer war dieses Halbfinale endgültig entschieden, Kapitän Moritz Kneissl stellte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend auf das zwischenzeitliche 4:0 (56.). Lukas Secco hätte eigentlich schon auf 5:0 stellen müssen, doch sein Schuss verzog sich und ging knapp rechts am Tor vorbei (64.), doch Kollege Paul Semrau machte es kurz danach besser (70.).

In der Schlussphase hatten noch zwei eingewechselte Spieler Riesenchancen auf einen Treffer. Erst kam Niklas Schmidl auf der linken Seiten im Strafraum zum Abschluss, brachte den Ball auch schon am Schlussmann vorbei, doch ein Verteidiger klärte gerade noch vor der Linie (74.). Nur wenige Augenblicke später bekam Emanuel Muschlin die Kugel ideal serviert, doch sein Volley ging knapp über die Latte (76.). Den Schlusspunkt setzte dann noch Lukas Secco (81.) bzw. Niklas Schmidl (87.) zum verdienten 7:0-Erfolg.


Aufstellungen

SV BauWelt Koch Mattersburg U16/1

Haller (46. Gruber); Herrmann, Yavuz, Politschnig, Stirling (77. Miehl); Trimmel, Kneissl; Semrau (77. Huber), Secco, Kopeszky (67. Schmidl); Osmanovic (71. Muschlin)

UFC St. Georgen/Eisenstadt U16

Leeb; Rohrer, Bilalic (73. Mancs), Würzner, Strohmayer-Dangl; Wirth (46. Pölzlbauer), Stadler; Karacsony, Memisevic, Hanenkamp; Adogbeji (87. Fink)

Torfolge
1:0 (22.) Kneissl
2:0 (29.) Osmanovic
3:0 (44.) Kneissl
4:0 (56.) Kneissl
5:0 (70.) Semrau
6:0 (81.) Secco
7:0 (87.) Schmidl

(10.06.2017)zurück >