created by schokobanane.

Mit toller Leistung zum Heimsieg


In der 27. Runde der Regionalliga Ost gewinnt die Mannschaft von Markus Schmidt das Heimspiel gegen Sc Team Wiener Linien mit 2:1 (0:1). Die Tore erzielten Luka Pisacic (49.) und Stephan Schimandl (72.).

Im ersten von gleich zwei direkten Duellen um einen Platz in den Top-Ten trafen unsere Amateure heute zuhause auf den SC Team Wiener Linien. Die Mannschaft von Trainer Markus Schmidt hat sich für dieses Heimspiel viel vorgenommen, zeigte aber zu Beginn leichte Unsicherheiten. Die Gäste hingegen kamen in den ersten Minute besser ins Spiel und gingen nach einem Konter in Minute 13 vorzeitig in Führung. Nach einem langen Ball auf die linke Seite spielte Jasmin Delic eine Flanke und Marco Elbl traf per Flugkopfball, Bernhard Unger war mit den Fingerspitzen noch am Ball, konnte den Gegentreffer aber leider nicht verhindern. Aber wie so oft in dieser Saison ließen sich unsere Youngsters vom Rückstand nicht verunsichern und kamen rasch wieder auf die Erfolgsspur zurück, erarbeiteten sich auch bis zum Pausenpfiff erste Möglichkeiten, waren aber beim Abschluss noch ein wenig zu ungenau. Entgegen dem Spielverlauf kamen die Gäste kurz vor der Pause kamen die Wiener noch zu einer großen Chance auf den zweiten Treffer, aber Bernhard Unger parierte souverän.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich schnell, dass Trainer Markus Schmidt in der Kabine die richtigen Worte gefunden hat, um seine Mannschaft auf Sieg zu bürsten.

Unsere Amateure spielten dynamisch nach vorne, setzten den Gegner unter Druck und konnten nach nur vier Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzielen. Nach einer schönen Hereingabe versenkte Luka Pisacic aus der Drehung den Ball im Tor. Der Gegner war bemüht, wurde aber nur über Konter und hohe Bälle ins Zentrum gefährlich. Im letzten Drittel der zweiten Hälfte drehten unsere Amateure das Match aber komplett.

In der 76. Minute eroberte Stephan Schimandl an der Grundlinie des Gegners den Ball, zog Richtung 16er und verwertete aus spitzem Winkel ins Kreuzeck. Team Wiener Linien zeigte sofort Reaktion und versuchte unsere Mannschaft unter Druck zu setzen. Die Mannschaft von Markus Schmidt zeigte aber Moral, fand sogar noch Chancen vor und spielte letztlich das Ergebnis clever und abgebrüht über die Zeit.

Markus Schmidt:"Es war die erwartet schwere Partie, der Gegner war zu Beginn besser im Spiel und ging in Führung, wir nahmen das Match ab der 20. Minute in die Hand. Wir haben dann guten Fußball gezeigt und Druck ausgeübt, drehten so das Match. Danach bekamen wir Angst vor dem Gewinnen, brachten den Sieg aber über die Ziellinie und er war insgesamt verdient."

AUFSTELLUNG: Bernhard Unger (TW), David Nemeth, Michael Steinwender, Amar Helic, Nico Pichler (K), Luka Pisacic, Filip Borsos, Martin Majnovics, Stephan Schimandl, Luca Pichler, Lucca Klee



(18.05.2019)zurück >