created by schokobanane.

SVM AMAS: 0:2-Niederlage bei Rapid


In der 26. Runde der Regionalliga Ost trafen die SVM Amateure auswärts auf SK Rapid II. Dabei musste unsere Mannschaft trotz guter Leistung eine 0:2 (0:0)-Niederlage hinnehmen.

Die Mannschaft von Markus Schmidt tat sich im ersten Dritter der ersten Hälfte zunächst etwas schwer, ließ aber nur einen Distanzschuss der Wiener zu und kam im weiteren Verlauf der Partie immer besser ins Spiel. Unsere Amateure agierten mit sehr guten Passspiel und waren kämpferisch und läuferisch sehr präsent am Platz, der letzte Pass wollte aber noch nicht ankommen. An Tormöglichkeiten blieb die erste Spielhälfte aber für beide Teams recht chancenarm.

Nach Wiederanpfiff hatten wir das Spiel sofort im Griff, doch Rapid II ging unglücklich für die Mattersburg durch Daniel Markl (51.) in Führung. Diesem Tor war allerdings ein klares Handspiel vorausgegangen, wodurch der Treffer nicht hätte zählen dürfen. Der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Nach dem Gegentor versuchte unsere Mannschaft mit aller Kraft die Partie zu drehen und drückte - unter starker Gegenwehr der Wiener - auf den Ausgleich. Bis zur letzten Sekunde kämpften unsere Youngsters um den, in diesem Spiel wohl verdienten Ausgleich. In der Nachspielzeit bekam Rapid dann auch noch einen Elfmeter zugesprochen, den Melih Ibrahimoglu in der 92. Minute zum 2:0 Endstand verwertete.

Markus Schmidt: "In den ersten Minuten war Rapid spielbestimmend, wir haben aber gut verteidigt und ließen nach vorne nicht viel zu. Dann bekamen wird das Match in den Griff und spielten bis 25 Meter vor dem Tor des Gegners sehr gut, kamen aber zu keinen Chancen. Nach der Pause kamen wir von Beginn an viel besser ins Spiel. Vor dem 1:0 sind zwei Handvergehen vorangegangen, ich weiß nicht, wieso der Schiedsrichter da weiterspielen ließ. Wir waren danach im letzten Drittel zu ungenau und kassierten durch einen Elfmeter das 0:2. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft eigentlich sehr zufrieden, denn wir hätten zumindest einen Punkt verdient."



(11.05.2019)zurück >