created by schokobanane.

Klare Amas-Niederlage in Ebreichsdorf


Erste Chancen vergeben

Einige Augenblicke brauchten die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure, um beim Gastspiel in Ebreichsdorf das Spielgeschehen mitgestalten zu können, doch nach diesen ersten Minuten fanden sich unsere Burschen besser zu Recht. Nach einem Halper-Eckball kam Christoph Leitgeb gleich zwei Mal in eine gefährliche Position, denn erst verpasste er die Hereingabe knapp und danach schoss er, nach abermaliger Reichardt-Flanke, knapp am Tor vorbei (7.).

Kurz danach landete ein Ping-Pong-Ball im Strafraum vor den Füßen von Torjäger Barnabas Varga, doch der verzog wie Kollege Leitgeb zuvor (10.). Auf der Gegenseite wurden die Hausherren erstmals aus einer Standardsituation gefährlich, denn Marco Anderst köpfte nach einem Eckball knapp über das Tor (11.). Es sollte auch nicht die letzte gefährliche Standard-Situation gewesen sein.


Bei Standards eiskalt erwischt

Zunächst aber waren es wieder die Amas, die Mitte der ersten Spielhälfte eigentlich die etwas aktivere Mannschaft waren. Barnabas Varga wurde bei einem Vorstoß gerade noch von Innenverteidiger Luka Gusic vor der Strafraumgrenze mittels Foul gestoppt, den fälligen Freistoss trat Christoph Halper, aber dessen Versuch blieb in der Mauer hängen (22.).

Ebreichsdorfs Nummer 5 war auch im direkten Gegenzug maßgeblich beteiligt, denn ein Freistoss nahe der rechten Strafraumecke landete genau beim ihm und Luka Gusic köpfte zur Führung der Gastgeber ein (23.). Damit kippte die Partie ein wenig zu Gunsten der Niederösterreicher, die noch vor der Pause zwei gute Möglichkeiten vorfanden, doch beide Male vergab Daniel Maderner, erst mit dem Fuß (27.), dann mit dem Kopf (35.), und es blieb bei der knappen Pausenführung.


Amas nach der Pause mutiger …

Nach dem Seitenwechsel reagierte Trainer Markus Schmidt, der brachte nämlich U19-Teamspieler Michael Steinwender, der noch zwei Tage zuvor gegen Zypern über 90 Minuten am Feld stand und deshalb zunächst auf der Bank Platz nahm. Dennoch hatten die Ebreichsdorfer nach nur wenigen Sekunden eine große Chance auf den zweiten Treffer, nach einer Ecke kam Gusic wieder zum Kopfball, traf allerdings nur Aluminium (46.).

Die Amas versteckten sich aber keineswegs und versuchten nun schneller nach vorne zu spielen, was im Ansatz auch ganz gut gelang. Bis auf einen geblockten Schuss von Luca Pichler kam allerdings nicht wirklich etwas Zwingendes heraus (54.). Auch die Niederösterreicher taten sich zunächst schwer, Chancen aus dem Spiel heraus zu kreieren, einen satten Schuss auf die kurze Ecke konnte jedoch Manuel Salaba, der ebenfalls bei der U19 im Einsatz war, parieren (64.).


… dennoch schlugen die Hausherren mehrmals zu

Die folgende Ecke brachte den zweiten Treffer der Hausherren, der jedoch etwas kurios war, denn nach einem Eckball klärte Raffael Behounek einen Aue-Kopfball auf der Linie, doch nach einiger Intervention des Eckballschützen hob der Assistent an der Linie ziemlich spät seine Fahne und entschied auf Tor, klarerweise zum Unmut des vermeintlichen Retters (64.).

Damit war die Partie so etwas wie vorentschieden, denn der teilweise heftig einsetzende Regen machte es den Akteuren nicht unbedingt einfacher, vor allem wenn man eine Aufholjagd starten wollte. Mehr als ein zu zentraler Halper-Schuss kam auf Seiten der Amas nicht heraus (69.). Die Ebreichsdorfer nutzten ihrerseits ihre Kontergelegenheiten eiskalt aus. Erst traf Maderner, nach einem Haken im Strafraum, trocken in die lange Ecke (70.) und dann erhöhten noch Kevin Aue (70.), nach einer Ecke, und Philipp Pomer (75.), nach einer idealen Flanke, jeweils per Kopf zum vielleicht etwas zu hohen 5:0-Endstand.


Aufstellungen

ASK Ebreichsdorf

Prögelhof; Vukajlovic, Gusic, Peinsipp, Plattensteiner; Aue (80. Eichinger), Düzgün, Anderst, Pomer; Redzic (65. Mijailovic), Maderner (73. Bartholomay)

SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure

Salaba; Helic, Leitgeb, Behounek, Reichardt (46. Steinwender); Hawlik, N. Pichler (72. Pisacic); Halper, Schimandl, L. Pichler (60. Thumberger); Varga

Gelbe Karten
Gusic (21.) bzw. Halper (55.)

Torfolge
1:0 (23.) Gusic
2:0 (64.) Aue
3:0 (70.) Maderner
4:0 (75.) Aue
5:0 (82.) Pomer

(10.08.2018)zurück >