created by schokobanane.

Mit Kantersieg zum Meistertitel

Die Amas durften gegen Stegersbach nicht nur über den Sieg, sondern auch den Meistertitel jubeln.

Toller Beginn

Schon von Beginn weg zeigten die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure, wer der Herr im Haus bzw. der klare Favorit ist, denn unsere Burschen legten gleich los, wie es für einen Tabellenführer gehört, nämlich mit druckvollem Spiel nach vorne. Dies brachte auch schon rasch Erfolg, denn nur wenige Minuten waren gespielt, da gingen die SVM Amateure bereits in Führung.

Stephan Schimandl flankte von der linken Seite zur Mitte, wo Goalgetter Barnabas Varga lauerte und den Ball per Kopf mustergültig genau in der linken Ecke versenkte (6.). In dieser Tonart ging es auch weiter, die Hausherren blieben am Drücker und legten knapp zehn Minuten später nach. Wieder war es Varga, der nach einem langen Ball hinter die Abwehr alleine auf den Torwart zulief und trocken mit links in die rechte Kreuzecke traf (16.).

Zur Pause bereits alles klar

In weiterer Folge blieben die Amas zwar das dominierende Team, schalteten aber etwas zurück und kamen folglich nicht zu vielen klaren Chancen. Bei einer Pisacic-Flanke köpfte etwa Kapitän Peter Hawlik über die Latte (20.). Kurz danach fing Mittelfeldmotor Christoph Halper einen Ball beim Strafraum ab, spielte von der Seite zur Mitte, doch Luka Pisacic wurde gerade noch gestoppt (23.).

Auch Kollege Stephan Schimandl schnappte den Gästen rechts an der Strafraumgrenze den Ball ab, schoss auch gleich auf den Kasten und verfehlte nur knapp rechts diesen (32.). Die einzige wirklich gefährliche Offensivaktion der Südburgenländer brachte dann auch einen Treffer. Nach einem Steilpass, den Raphael Behounek nicht mehr aufhalten konnte, traf Nico Benkö alleine vor Torwart Manuel Salaba zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (34.).

Die Reaktion der Schützlinge von Trainer Markus Schmidt ließ nicht lange auf sich warten, denn die lieferten diese äußerst prompt ab und noch dazu durch eine herrliche Aktion. Keine 120 Sekunden später wurde Christoph Halper mittels Steilpass rechts neben dem Strafraum eingesetzt, der hatte noch dazu die Übersicht und servierte mit einem gefühlvollen Heber den am zweiten Pfosten lauernden Luka Pisacic die Kugel, der köpfte nämlich ohne Probleme zum 3:1-Pausenstand ein (36.).

Zwei weitere Treffer

Nach dem Seitenwechsel hätten es die SVM Amateure zwar ruhiger angehen können, taten dies aber nicht, sondern spielten weiter nach vorne. Daraus kamen zwar nicht so viele zwingende Möglichkeiten, wie noch im ersten Durchgang heraus, zwei weitere Treffer sollten aber noch fallen. Zunächst köpfte Luka Pisacic einen Halper-Freistoss von der rechten Seite mit einem starken Kopfball wuchtig in die kurze Ecke (54.).

Knapp eine Viertelstunde später traf dann der eingewechselte Filip Borsos, er scheiterte zwar noch mit einem Schuss am Torwart, drückte den Abpraller schließlich aber zum 5:1-Endstand über die Linie (67.). Mit diesem Sieg machten die Amas ihre Hausaufgaben und wurden etwa eine halbe Stunde später sogar noch mit einer positiven Nachricht überrascht, denn der ASV Siegendorf kam in Markt Allhau nicht über ein 3:3 hinaus und damit stehen die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure bereits drei Runden vor Schluss als Meister fest.

Gratulation zum Meistertitel in der BVZ Burgenlandliga!


Aufstellungen

SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure

Salaba; Helic, Nemeth, Behounek, L. Pichler; Hawlik, N. Pichler (83. Sedlatschek), Halper; Varga, Pisacic (63. Borsos), Schimandl (46. Pawlowski)

SV Stegersbach

Kraft; Röhrling, Thek, Fritz, Haring (43. Serifi); Tatzer, Farkas (85. Peischl), Pürrer (57. Strobl), Poandl; Benkö, Schriebl

Gelbe Karten
Pawlowski (79.) bzw. keine

Torfolge
1:0 (6.) Varga
2:0 (16.) Varga
2:1 (34.) Benkö
3:1 (36.) Pisacic
4:1 (54.) Pisacic
5:1 (67.) Borsos

(18.05.2018)zurück >