created by schokobanane.

Amas gewinnen in Parndorf


Souveräne Amas vor der Pause

Beim ersten Auswärtsspiel im Jahr 2018 gastierten die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure bei der zweiten Mannschaft des SC/ESV Parndorf und wollten dort unbedingt zeigen, dass das 1:2 zuhause gegen Schlusslicht SV Neuberg ein Ausrutscher war. Dies gelang auch, denn unsere Burschen feierten durch Kopfballtreffer von Piotr Pawlowski sowie Barnabas Varga einen 2:1-Sieg.

Die Schützlinge von Trainer Markus Schmidt begannen auch recht ambitioniert, speziell über die Außenpositionen erzeugten sie immer wieder viel Druck auf sehr defensiv eingestellte Hausherren, die mit einer Fünferkette in der Abwehr und einem Vierer-Mittelfeld kompakt agieren wollten. Unsere Burschen kamen jedoch alsbald zu guten Möglichkeiten.


Zwei Kopfballtreffer sorgten für verdiente Führung

Eine scharfe Karanezi-Hereingabe von der linken Seite kam zu Barnabas Varga und dessen Kopfball konnte der Parndorfer Schlussmann gerade noch parieren (4.). Nur wenig später war es dann aber so weit, die Amas hatten die Lufthoheit und gingen dadurch in Führung. Eine Karanezi-Ecke kam auf den ersten Pfosten, wo Piotr Pawlowski die Kugel in hohem Bogen über den Torwart einköpfte (8.).

Markus Schmidt musste personell schon früh reagieren, denn Dukagjin Karanezi konnte nicht mehr weitermachen (16.). Danach kontrollierten unsere Burschen das Geschehen, doch mehr als ein Varga-Distanzschuss aus etwa 20 Metern, der hauchdünn links die Kreuzecke verfehlte, schaute zunächst aber nicht heraus (24.). Kurz danach schlugen die Amas jedoch wieder zu.

Nach einer Flanke von Luca Pichler trifft Barnabas Varga ganz platziert via Innenstange in die lange Ecke zum hochverdienten 2:0 (27.). Da auch noch ein Distanzkracher von Nico Pichler nur um Zentimeter vorbeiging (42.), war die Pausenführung der Amas mehr als verdient, denn von den Hausherren war im gesamten ersten Spielabschnitt offensiv nichts zu sehen.


Nach der Pause wurde es unnötig spannend

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig, die Amas blieben am Drücker und kontrollierten das Spielgeschehen, ohne zunächst aber wirklich zwingend zu werden. Erst ein Pichler-Kopfball, nach einer Pawlowski-Flanke, an die Latte brachte wieder etwas mehr Schwung in die Partie (57.). Denn durch einen Doppeltausch wollten die Hausherren mehr riskieren und wurden aktiver.

Zwar waren es zunächst unsere Burschen, die eine gute Chance vorfanden, denn Melvin Reichardt feuerte aus der zweiten Reihe ab und nur eine gute Parade des Schlussmannes verhinderte einen Treffer (70.). Praktisch im Gegenzug konnten sich die Gastgeber eine vermeidbare Ecke erarbeiten, die zu Benjamin Knessl kam und der bezwang mit einem überraschenden Schuss aus der Drehung den im gesamten Spiel eigentlich nie geprüften Markus Böcskör im Amas-Kasten (72.).

Mit diesem Anschlusstreffer kam dann noch etwas Hektik in das Spiel, denn die Parndorfer warfen alles hinein, um doch noch zum Ausgleich zu kommen und sollten noch einmal eine große Möglichkeit bekommen. Zuvor verhinderte noch der Parndorfer Schlussmann mit einer starken Parade ein Haas-Eigentor (80.). Kurz vor dem Ende hätte Knessl mit seinem zweiten Treffer für den Ausgleich sorgen können, traf, nach einem scharfen Stanglpass, am zweiten Pfosten aber nur das Außennetz (88.).


Aufstellungen

SC/ESV Parndorf II

Slovenciak; Huszar (84. Leszkovich), Haider, Haas, Wolf, Regner; Knessl, Savoric, Schneider, Gruber (58. Hauser); El Üstün (58.Kozic)

SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure

Böcskör; Helic (58. Pisacic), Steinwender, Behounek, Karanezi (16. Reichardt); Borsos, N. Pichler (63. Leitgeb), Hawlik, L. Pichler; Varga, Pawlowski

Gelbe Karten
Haas (63.), Kozic (84.) bzw. Borsos (85.), Pawlowski (91.)

Torfolge
0:1 (8.) Pawlowski
0:2 (27.) Varga
1:2 (72.) Knessl

(24.03.2018)zurück >