created by schokobanane.

Amas-Sieg gegen Neudörfl


Starker Beginn …

Im Duell mit dem 2. Liga Mitte – Vertreter legten die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure gleich engagiert los und nahmen das Heft in die Hand. Die erste Offensivaktion ließ auch nicht lange auf sich warten, brachte aber noch nicht den gewünschten Erfolg, denn ein Distanzschuss von Giuliano Milici fiel zu zentral aus und landete beim Schlussmann (3.).

Kurz darauf war es dann jedoch so weit, die Amas gingen in Führung. Einen scharfen, langen Ball in die Spitze zu Kapitän Peter Hawlik konnte dieser nicht kontrolliert mitnehmen, die Kugel kam zu Goalgetter Barnabas Varga und der bewies seinen Torriecher, tankte sich im Strafraum durch und schob trocken links in die Ecke zum raschen 1:0 ein (5.).


… mit frühen Treffern

Hawlik setzte anschließend den Torschützen mit einem Zuspiel im Strafraum ein, doch der verzog aus sehr spitzem Winkel nur hauchdünn (9.). Nur wenige Augenblicke später versuchte es der Amas-Captain dann selbst, sein Distanzversuch landete allerdings ebenfalls genau beim Goalie der Gäste (11.). Der zweite Amas-Treffer ließ aber auch nicht lange auf sich warten.

Barnabas Varga tankte sich links im Strafraum bis zur Grundlinie durch, legte quer zu Giuliano Milici und der schob in die lange Ecke ein (15.). Der Angreifer hatte bei einer Reichardt-Flanke von der linken Seite die nächste gute Chance mit einem Kopfball, der aber knapp über die Latte ging (17.).

Mitte der zweiten Halbzeit trat Milici auch als Vorlagengeber in Aktion, mit einem Heber über die Abwehr versuchte er Stephan Schimandl einzusetzen, was auch gelang, der Abschluss mit einem Volleyversuch ging jedoch Zentimeter rechts an der Stange vorbei ins Torout (33.). Im direkten Gegenzug hatten die Neudörfler ihre einzige Offensivaktion des ersten Durchgangs, doch mit einem schnellen Gegenstoss konnten die Gäste Torhüter Markus Böcskör nicht bezwingen (34.).


Herrlicher Treffer nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel brachte Trainer Markus Schmidt beinahe eine neue Mannschaft auf das Spielfeld, gespickt mit so manchen jungen Spielern aus der Fußballakademie. Einer davon machte auch schon bald erstmals auf sich aufmerksam und das gleich mit einem herrlichen Treffer, denn Peter Trimmel bezwang mit einem schönen Heber aus 25 Metern den Schlussmann der Gäste (53.).

Keine sechzig Sekunden später schon die nächste gute Chance für die Amas, nach einem langen Ball auf Luka Pisacic war der alleine auf weiter Flur, hatte nur die Option aus spitzem Winkel abzuschließen, doch der Torhüter konnte parieren (54.). Eine Karanezi-Flanke von der linken Seite hätte Peter Trimmel beinahe zu seinem Doppelpack nutzen können, doch sein Direktabschluss ging knapp über die Latte (65.).

In der Schlussphase kamen die Schützlinge von Trainer Markus Schmidt noch zu zwei Schussversuchen. Erst schoss Christoph Leitgeb von der Strafraumgrenze etwas zu zentral und daher genau auf den Schlussmann (75.) und auch ein Majnovics-Distanzkracher streifte noch knapp die Latte (87.), doch am Ende blieb es beim 3:0-Sieg der Amas.


Die Amas spielten mit:

1. Hälfte:

Böcskör; Helic, Steinwender, Behounek, Reichardt; N. Pichler; Schimandl, Hawlik Milici, L. Pichler; Varga

2. Hälfte: Böcskör; Klee, Nemeth, Leitgeb, Karanezi; Steinwender; Sedlatschek, Trimmel, Majnovics, Kneissl; Pisacic

Torfolge:
1:0 (5.) Varga
2:0 (15.) Milici
3:0 (53.) Trimmel

(16.02.2018)zurück >