created by schokobanane.

Auch gegen Kohfidisch siegten die Amas souverän

Die Amas waren auch im Heimspiel gegen Kohfidisch nicht zu stoppen ...

... denn auch Top-Torjäger Barnabas Varga schlug wieder im Doppelpack









Auch im dritten Heimspiel der heurigen Saison behielten die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure eine weiße Weste, denn die Schützlinge von Trainer Markus Schmidt feierten den ebenso vielten Heimerfolg und das noch dazu bislang ohne jeglichen Gegentreffer vor heimischem Publikum in der Fußballakademie, denn gegen Aufsteiger ASK Kohfidisch gab es einen 4:0-Sieg.

Schon zu Beginn versuchten die SVM Amateure einen Treffer zu erzielen, doch mehr als ein 30 Meter-Distanzschuss von Nico Pichler sah dabei aber nicht heraus, der fiel allerdings auch zu zentral aus und landete beim Schlussmann (7.). Die Südburgenländer agierten in der Anfangsphase geschickt, hielten die Amas vom eigenen Tor fern und versuchten durch mutige Gegenstöße für Entlastung zu sorgen, richtig zwingendes war aber nicht dabei.



Doch die Schmidt-Truppe blieb weiter am Drücker, versuchte vor allem über die Flügel die Gästeabwehr auszuhebeln, was auch gelang. So etwa kam ein Pichler-Freistoss auf den Schlussmann, der die vom Regen klitschige Kugel allerdings beinahe ins eigene Tor abgewehrt hätte (13.). Eine Halper-Außenristflanke kam auch gefährlich zur Mitte, wo jedoch Barnabas Varga dem hinter ihm besser postierten Markus Pink per Kopf die Kugel aber wegschnappte, das Tor auch knapp verfehlte (17.).

Mitte der ersten Spielhälfte war es dann aber soweit, die SVM Amateure gingen völlig verdient in Führung und das noch dazu mit einer blitzsauberen Offensivaktion über den rechten Flügel. Kapitän Peter Hawlik wurde rechts an der Strafraumgrenze angespielt, legte quer in den Rücken der Abwehr zu Christoph Halper, der aus der Drehung abzog und den Ball in der rechten Kreuzecke versenkte (22.).



Nur Augenblicke später dann eine kuriose Aktion, denn nach einem langen Ball über die Abwehr hinweg umkurvte Barnabas Varga den weit aus seinem Tor herausgekommenen Schlussmann an der Strafraumgrenze, hatte auch noch die Übersicht für den in der Mitte mitgelaufenen Sturmkollegen Markus Pink, doch dessen Abschluss aus leichter Rücklage ging nicht, wie gewünscht, ins Netz, sondern an den linken Pfosten (23.).

Der zweite Treffer sollte aber nicht mehr lange auf sich warten, denn beim Comeback spielte Dukagjin Karanezi von der linken Seite hinter die Abwehr und Barnabas Varga traf vor dem ebenfalls hinter ihm lauernden Markus Pink (28.). Wenig später beinahe eine ähnliche Aktion, doch dieses Mal verfehlte Varga im Rutschen hauchdünn sein Ziel (36.). Die letzte Offensivaktion vor der Pause war erneut eine tolle, denn einen langen Behounek-Wechselpass auf Amar Helic brachte dieser scharf zur Mitte, wo Hannes Polzer beinahe den Ball im eigenen Tor versenkte (39.).



Nach dem Seitenwechsel kamen die Amas mit viel Schwung aus der Kabine zurück und drängten gleich wieder auf den dritten Treffer, der dann die Partie endgültig entschieden hätte, doch richtig konkretes war noch nichts dabei. Dies sollte sich nach einer knappen Stunde aber ändern, denn nach einer scharfen Ecke zur Mitte köpfte Barnabas Varga wuchtig zum Doppelpack ein (58.).

Kurz danach tanzte Christoph Halper durch die Abwehr, scheiterte aber knapp am Torwart und auch der Pichler-Nachschuss wurde an den Pfosten abgelenkt (62.). Danach gingen es die Amas etwas lockerer an, kontrollierten das Spiel nach belieben, doch es dauerte bis in die Schlussphase, ehe ein weiterer Treffer fiel. Der eingewechselte Luka Pisacic, der zuvor noch alleine vor dem Torwart scheiterte (83.), verwertete eine Pichler-Hereingabe von links ansatzlos zum Endstand von 4:0 (89.).



Aufstellungen

SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure

Böcskör; Helic, Leitgeb, Behounek, Karanezi; N. Pichler (79. Steinwender); Hawlik, Halper, L. Pichler; Varga (76. Pisacic), Pink (65. Schimandl)

ASK Kohfidisch

Knotzer; Gaal (56. Schendl), Schuch, H. Polzer, Th. Polzer; Hasler, Grabler, Wölfer, Rambeck (81. Ostovits); Pani (86. Holper), Binder

Gelbe Karten
keine bzw. Th. Polzer (89.)

Torfolge
1:0 (22.) Halper
2:0 (28.) Varga
3:0 (58.) Varga
4:0 (89.) Pisacic

(01.09.2017)zurück >