created by schokobanane.

Starke zweite Hälfte brachte hart erkämpfte drei Punkte








Nach wenigen Minuten kalt erwischt

Beim Duell Vizemeister gegen Meister gab es eine klare Ausgangslage, denn während die SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure nach zwei Runden mit dem Punktemaximum inklusive beeindruckendem 10:0-Torverhältnis dastanden, mussten die Südburgenländer vom SV Neuberg zwei Niederlagen hinnehmen und rangierten am Tabellenende.

Dies spielte allerdings beim direkten Duell von Beginn weg keine große Rolle, denn die Hausherren präsentierten sich sehr kompakt und erwischten auch gleich einen optimalen Start. Nach der zweiten Ecke innerhalb weniger Augenblicke stand nämlich Luka Grgic am zweiten Pfosten frei und traf zur raschen Neuberger Führung (5.).

Gute Chancen vorhanden …

Die Amas ließen sich dadurch aber keineswegs aus der Ruhe bringen, sondern spielten munter weiter. Nach einem herrlichen Pichler-Wechselpass auf Amar Helic brachte dieser die Kugel zu Stephan Schimandl, der allerdings zu hektisch abschloss und aus spitzem Winkel verzog (10.), er hätte jedoch auch so manche Anspielstation vorgefunden.

Kurz danach versuchte der schlitzohrige Christoph Halper mittels direkt getretenem Freistoß den Schlussmann der Gastgeber zu überraschen, was ihm auch beinahe gelang, doch der Goalie parierte gerade noch (13.). Auch Michael Drga prüfte den Torhüter mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, aber dieser wurde ebenfalls gehalten (14.).

… ein Treffer gelang aber nicht

Doch je länger die erste Spielhälfte dauerte, desto schwerer taten sich die Schützlinge von Trainer Markus Schmidt die kompakte Defensive der Hausherren zu überwinden, sie fanden nicht immer die geeigneten Mittel und Wege dazu. Erst ein Heber von Raphael Behounek über die Abwehr auf Peter Hawlik brachte die nächste tolle Möglichkeit.

Der Kapitän tauchte nämlich alleine vor dem Schlussmann auf, doch den aufspringenden Ball schoss er etwas zu hektisch deutlich über die Latte (30.). Da auch ein weiterer Drga-Schussversuch auf die lange Ecke pariert werden konnte (38.), blieb es zur Pause bei der knappen Führung der Neuberger.

Dominante Amas nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel kamen die Amas zwar mit viel Schwung aus der Kabine zurück, ein schneller Konter der Gastgeber hatte es allerdings in sich und hätte es unseren Burschen verdammt schwierig gemacht in dieser Partie noch einmal zurückzukommen, denn Ex-Amas-Kicker Lukas Kantauer tauchte alleine vor Torhüter Tino Casali auf, dieser verhinderte mit einer starken Fußabwehr aber einen höheren Rückstand (46.).

Von da an traten die SVM Amateure immer dominanter auf, drückten die Hausherren meist tief in deren eigene Spielhälfte hinein, zunächst allerdings nicht mit dem nötigen Erfolg. Denn ein Schussversuch von Christoph Halper fiel zu zentral aus (54.) und auch ein Schimandl-Distanzschuss aus etwa 20 Metern ging knapp über die Latte (57.).

Turbulente Schlussphase mit etlichen Treffern

Kurz danach war es dann aber soweit, fiel der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. Christoph Halper wurde an der Strafraumgrenze angespielt, drehte sich ein und traf herrlich hoch ins Netz (61.). Die Amas blieben auch weiterhin am Drücker, der eingewechselte Luca Pichler wollte mit seiner Flanke Barnabas Varga einsetzen, doch die kurze Kopfballabwehr donnerte Michael Drga hauchdünn über die Latte (66.). Es dauerte allerdings keine zwei Minuten, da drehten unsere Burschen das Spiel.

Barnabas Varga setzte mit einem Steilpass Stephan Schimandl ideal ein, der umkurvte den Schlussmann und traf zur vielumjubelten Führung (68.). Die hielt aber nur eine knappe Viertelstunde, denn da kamen die Hausherren nach langer Zeit nach vorne und konnten überraschend ausgleichen (83.). Auch die Gelb/Rote Karte für Kapitän Peter Hawlik machte danach die Sache nicht leichter, doch ein Varga-Kopfballtreffer, nach einer Pichler-Maßflanke, sicherte letztlich die drei hart erkämpften Punkte (89.).


Aufstellungen

SV Neuberg

Haspl; Prisching, Kovacsits, Mad; Grgic (78. Roth), Puhr, Marth, Plank (90. K. Konrad); Csensits (90. G. Konrad), Kantauer, Nikolic

SV BauWelt Koch Mattersburg Amateure

Casali; Helic, Steinwender, Behounek, Majnovics (59. L. Pichler); N. Pichler (59. Pisacic); Schimandl, Hawlik, Halper (73. Leitgeb), Drga; Varga

Rote Karte
Prisching (nach Abpfiff)

Gelb/Rote Karte
Hawlik (84.)

Gelbe Karten
Kovacsits (41.) bzw. Drga (17.), Varga (43.), Hawlik (56.)

Torfolge
1:0 (5.) Grgic
1:1 (61.) Halper
1:2 (68.) Schimandl
2:2 (83.) Csencsits
2:3 (89.) Varga

(16.08.2017)zurück >