created by schokobanane.

Vor der Qualirunde kommt die Nummer eins

(Unser Philipp Erhardt beim Hinspiel im Oktober in Pasching)

Der Grunddurchgang der Bundesliga-Saison 2019/20 ist bereits so gut wie geschlagen. Ein letztes Mal schreitet der SVM vor der Qualifikationsgruppe noch zur Tat – und das gegen den Überraschungs-Tabellenführer und Eurofighter LASK.

Aufgrund der kurzfristigen Spielverschiebung der Salzburger in der Europa League wurde auch unser Spiel um einen Tag nach hinten verlegt. Ankick im Pappelstadion ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

„Wir nehmen das Spiel sehr ernst. Wir haben in den bisherigen Frühjahrspartien gezeigt, dass wir auch gegen stärkere Mannschaften sehr gut mithalten können, vor allem auch zuletzt bei Rapid. Deshalb ist auch gegen den LASK auf jeden Fall etwas drinnen für uns“, betont Philipp Erhardt, der den SVM letzten Sonntag gegen Rapid erstmals als Kapitän aufs Feld geführt hatte – „eine sehr große Ehre für mich!“

„Der SVM hat in den letzten drei Spielen gezeigt, dass man in der Lage ist, im Frühjahr ein anderes Gesicht zu zeigen“, weiß auch Chefcoach Franz Ponweiser, „das stimmt mich zuversichtlich, dass wir es draufhaben, sicherzustellen, dass auch im kommenden Jahr Bundesliga-Fußball im Burgenland zu sehen sein wird.“ Unser „Sechser“ stimmt zu: „Wir haben uns sehr gefestigt, sind stabiler geworden und haben aus allen Frühjahrspartien ein gutes Gefühl mitgenommen. Jetzt müssen wir nur noch vorne ein wenig effektiver werden“, sagt der Mörbischer.

Aufseiten des SVM fehlt am Sonntag neben den verletzten Stützen Andi Gruber und Jano auch der gelbgesperrte Fabian Miesenböck. Beim LASK ist Peter Michorl gesperrt.

Nur sechs Tage später beginnt die Quali-Runde

Schon sechs Tage später steigt, ebenfalls im Pappelstadion gegen den SCR Altach, der Auftakt zur Qualifikationsrunde – zehn Runden, in denen es für sechs Teams um sehr viel geht, von der Europa League Quali bis zum Abstieg in Liga zwei. „Dann wird jedes Spiel ein kleines Finale. Wir wollen so schnell wie möglich viele Punkte holen“, sagt Erhardt, „aber wir müssen uns vor niemandem fürchten – wir haben uns in der Vorbereitung eine richtig gute Basis erarbeitet!“


SV Bauwelt Koch Mattersburg – LASK Linz

Sonntag, 8. März, 14.30 Uhr. Pappelstadion. SR Harkam.


Alle Infos zum Ticket-Vorverkauf findet Ihr hier!

(04.03.2020)zurück >