created by schokobanane.

Auswärtsserie in Wien verlängern


Grün-Weiß gegen Grün-Weiß heißt es Sonntagabend wieder in Wien-Hütteldorf. In der 21. Bundesliga-Runde duellieren wir uns zum letzten Mal in dieser Saison mit Rapid.

Der SVM kann im Allianz Stadion mit dem Selbstvertrauen aus zuletzt starken Auswärtsleistungen (zwei Siege, ein Remis) antreten. Mit 13 Punkten hat Mattersburg in dieser Saison übrigens auswärts so viele Zähler geholt wie Rapid zuhause. Gleichzeitig konnte man aber seit acht Spielen (seit August 2015) beim Rekordmeister nicht mehr gewinnen.

„Wir haben uns einen klaren Plan zurecht gelegt, wollen uns auf unsere Stärken konzentrieren, was mich zuversichtlich stimmt, weil wir uns sicher fühlen in dem was wir tun“, betont Cheftrainer Franz Ponweiser vor dem letzten Auswärtsspiel im Grunddurchgang, „nach unseren Leistungen zuletzt bin ich überzeugt, dass wir auswärts wieder gut performen werden.“

Besondere Offensiv-Gefahr geht in unseren Reihen von einem Ex-Rapidler aus. Andreas Kuen war an den letzten vier SVM-Treffern (mit drei Assists und einem Tor) direkt beteiligt, er glaubt: „Rapid ist natürlich eine sehr spielstarke Mannschaft, aber wir fahren nach Hütteldorf, um auch dort etwas mitzunehmen.“ Im Hinspiel im Herbst beim unglücklichen 2:3 im Pappelstadion hatte Kuen zum zwischenzeitlichen 2:1 getroffen.

Der SVM ist mit dem Sieg in Graz und dem Unentschieden zuhause gegen Altach gut ins Frühjahr gestartet. Aufgrund der Verletzungen von Andi Gruber (gegen Sturm) und Jano (gegen Altach) müssen aber zwei Leistungsträger vorgegeben werden. „Diese Verletzungen waren natürlich ein gewisser Schock“, sagt Ponweiser, betont aber auch: „Trotz dieser zwei Ausfälle glaube ich, dass es keine so klare Geschichte wird, wie die Tabelle vielleicht vermuten lässt. Alle übrigen Mann sind an Bord und im Training drängen sich sehr viele auf.“


SK Rapid Wien – SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sonntag, 1. März, 17.00 Uhr. Allianz Stadion. SR Kijas.


Auch diesmal gibt es wieder einen SVM-Fanbus - mehr Infos findet Ihr hier!

(28.02.2020)zurück >