created by schokobanane.

Den Auswärts-Schwung ins Pappelstadion mitnehmen


Achter gegen Neunter - drei Runden vor der Punkteteilung. Unser Frühjahrsauftakt im heimischen Pappelstadion verspricht am Samstag (ab 17.00 Uhr) Spannung pur!

Der SVM will nach zuletzt zwei Auswärtssiegen - vor Weihnachten in Tirol und letzten Sonntag in Graz - auch zuhause wieder anschreiben. Aus dem 2:1-Erfolg zuletzt bei Sturm schöpft das Team neues Selbstvertrauen. "Die Mentalität, die unsere Burschen in Graz gezeigt haben, hat mir imponiert. Wir können viel Mut und aus dieser Auftaktpartie mitnehmen, wissen aber auch, dass noch ein weiter Weg vor uns liegt", betont Cheftrainer Franz Ponweiser. "Wir müssen in jedes der verbleibenden drei Spiele so reingehen wie in Graz, das ist das Wichtigste. Dann haben wir hoffentlich genug Punkte für die bevorstehende Qualifikationsrunde", sagt der zweifache Assistgeber vom letzten Sonntag, Andreas Kuen. Ob sein genialer Partner in der Offensive, Doppeltorschütze Andreas Gruber, nach seiner Knieblessur am Samstag zur Verfügung stehen wird, ist noch unklar. Abgesehen von diesem Fragezeichen kann der SVM personell aber aus dem Vollen schöpfen.

Im Hinspiel im September fuhren wir im Ländle durch Treffer von Gruber und Christoph Halper einen 2:0-Sieg ein. Altach hat seit einem Durchhänger Mitte der Herbstsaison aber zugelegt. Aktuell sind die Vorarlberger seit vier Spielen ungeschlagen. Achter gegen Neunter - eine echte Schnittpartie erwartet uns also am Samstag im Pappelstadion!


SV Bauwelt Koch Mattersburg - SCR Altach

Samstag, 22. Februar, 17.00 Uhr. Pappelstadion. SR Eisner.



Der SVM hat für dieses Spiel eine attraktive Fanaktion ins Leben gerufen. Mehr Infos gibt´s hier.

Alle Informationen zum regulären Ticket-Vorverkauf findet Ihr hier.



(19.02.2020)zurück >