created by schokobanane.

Frühjahrs-Auftakt in Graz

Andi Gruber beim 3:3 gegen Sturm zuhause im vergangenen September

Chefcoach Franz Ponweiser während des Probegalopps im Jänner gegen Traiskirchen (9:0)

Nach der zweimonatigen Winterpause rollt im österreichischen Oberhaus wieder der Fußball! Der SVM gastiert am Sonntagnachmittag in der 19. Runde – der viertletzten vor der Punkteteilung – in Graz. Bereits zum vierten Mal in Folge geht´s im ersten Bewerbsspiel eines neuen Kalenderjahres gegen Sturm.

Vor unserem ersten Heimspiel heuer am 22. Feber will sich der SVM diese Woche in Graz so teuer wie möglich verkaufen. „Wir sind mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Wir haben vor allem die Defensive verstärkt und gleichzeitig an der Spielform gefeilt und eine Systematik gesucht, in der sich die Mannschaft wohlfühlt“, verrät Cheftrainer Franz Ponweiser.

Dass es in den verbleibenden vier Runden – nach Sturm folgen Altach (H), Rapid (A) und der LASK (H) – und danach in der Qualifikationsrunde ohne Zweifel ordentlich zur Sache gehen wird, ist man sich im Mattersburger Lager bewusst. Ponweiser: „Wir sind auf Abstiegskampf eingestellt, aber sehr gut vorbereitet. Wir nehmen diese Situation voll an und wissen, dass sie auch eine neue Chance für uns darstellt.“

Während der fünfeinhalbwöchigen Vorbereitung absolvierte der SVM sieben Testspiele – Bilanz: sechs Siege, eine Niederlage bei 24:4 Toren. Zehn Tage verbrachten wir, schon traditionell, in Portugal. „Wir haben im Trainingslager extrem viel im körperlichen und spielerischen Bereich gearbeitet. Aber natürlich stand auch das Thema Teambuilding im Vordergrund. Es waren schöne zehn Tage“, sagt Ponweiser.

"Über die Leidenschaft das Letzte herauskitzeln"

Hervorzuheben ist für den Chefcoach auch, dass der Großteil der Vorbereitung in personeller Vollbesetzung durchgezogen werden konnte. Nur Alois Höller und Christoph Halper sind noch leicht angeschlagen. Aufseiten Sturms fehlen übrigens vier Mann gesperrt sowie der verletzte Top-Torjäger Kiril Despodov. Für uns zählt aber nur das eigene Auftreten. Ponweiser: „Über die Leidenschaft werden wir das letzte aus unserer Mannschaft rauskitzeln – und so können wir auch etwas mitnehmen!“

Gut in Erinnerung ist uns das spannungsgeladene erste Saisonduell mit den Grazern – das 3:3 im September zuhause. Doppeltorschütze damals (inklusive Elfmeter in der Nachspielzeit) war Ex-Sturm-Spieler Andreas Gruber. Mit sieben Treffern im Herbst ist er auch bester SVM-Saisontorschütze. „Ich bin wieder voll fit“, sagt der 25-Jährige, der nach seiner überstandenen Verletzung die komplette Vorbereitung absolvieren konnte.


SK Sturm Graz – SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sonntag, 16. Februar, 14.30 Uhr. Merkur Arena. SR Ebner.


In bewährter Manier fährt auch zu diesem Spiel ein SVM-Fanbus. Mehr Infos findet Ihr hier!

(12.02.2020)zurück >