created by schokobanane.

Endspurt in Portugal

(Foto: W.Haenlein)

(Foto: W.Haenlein)

(Foto: W.Haenlein)

"Das Trainingszentrum in Tróia ist wirklich hervorragend, wir haben hier bis jetzt sehr gut arbeiten können. Deshalb können wir mit dem Trainingslager auf alle Fälle auch zufrieden sein", verrät Co-Trainer Markus Schmidt, der in seinen knapp 22 Jahren beim SVM erstmals in dieser Funktion mit dem Profi-Tross unterwegs ist.

Auf der Halbinsel Tróia außerhalb von Lissabon, und speziell im Trainingszentrum in der Nähe des Hotels, findet der SVM seit letzten Donnerstag optimale Bedingungen vor. Mit Ausnahme der beiden Testspieltage und des Regenerationstages Mittwoch standen täglich zwei intensive Trainingseinheiten an.

"Das sind perfekte Bedingungen, ein perfektes Gesamtpaket, um uns auf die Rückrunde vorzubereiten. Wir können sehr zufrieden sein", sagt auch Goalie Markus Kuster im Rahmen des Nachmittagstrainings am Donnerstag.

Trainingslager-Ausklang in Setúbal

Für den vorletzten Tag ist am Samstag noch ein Ausflug ins nahe gelegene Setúbal geplant - inklusive Besuch des Erstligaspiels Setúbal gegen den FC Porto. Bevor der SVM-Tross dann Sonntag frühmorgens in den Flieger zurück nach Österreich steigt, wo es ab Dienstag in der Fußballakademie darum gehen wird, sich für den Liga-Auftakt am 16. Februar zu rüsten. "Wir haben noch Dinge zu erledigen - im Bereich Spritzigkeit und Aggressivität werden wir uns zuhause noch den Feinschliff holen. In zwei ausstehenden Testspielen werden wir das Hauptaugenmerk auch auf die Defensivarbeit legen", erklärt Chefcoach Franz Ponweiser.



(31.01.2020)zurück >