created by schokobanane.

Letzte Station Innsbruck


Ein letztes Mal vor der Winterpause ist der SVM heuer gefordert. Und wie - geht es doch am Sonntag am Innsbrucker Tivoli (14.30 Uhr) im direkten Duell darum, wer den Winter als Tabellenschlusslicht verbringen muss.

Beim SVM schöpft man nach dem Admira-Heimspiel, in dem man sich als Team mit den klar besseren Chancen leider 1:2 geschlagen geben musste, neuen Mut: "Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie lebt", weiß SVM-Cheftrainer Franz Ponweiser und gibt eine klare Zielrichtung vor: "Wir fahren nach Tirol, um die Rote Laterne loszuwerden."

Zudem hat man mit den Tiroler Aufsteigern, die im Hinspiel im Pappelstadion zu einem eher schmeichelhaften 2:0-Sieg gestürmt waren, eine Rechnung offen. Samstagmittag werden die Mattersburger in den Bus Richtung Tirol klettern. Definitiv fehlen wird neben Langzeitausfall Andreas Gruber auch Patrick Salomon, zuletzt Rechtsverteidiger beim SVM - er muss mit der fünften Gelben pausieren.

WSG Swarovski Tirol – SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sonntag, 15. Dezember, 14.30 Uhr, Tivoli Stadion Tirol, SR Ouchan.


In bewährter Manier fährt auch zu diesem Spiel ein SVM-Fanbus. Mehr Infos findet Ihr hier!

(13.12.2019)zurück >