created by schokobanane.

Der WAC hat im Pappelstadion zu leichtes Spiel


Der in die Startelf aufgerückte Stephan Schimandl gab für den SVM nach Flanke von Michi Lercher den ersten Schuss aufs WAC-Gehäuse ab. In weiterer Folge hatten die Gastgeber das Geschehen weitgehend im Griff – bis „SVM-Spezialist“ Michael Liendl wieder einmal zuschlug. Er konnte von links von der Verteidigung vernachlässigt flanken, Shon Weissman in der Mitte per Seitfallzieher vollenden – 0:1 (24.). Zwei Minuten später zeichnete sich dann Markus Kuster gegen den Israeli aus. Erneut viel zu leicht machte man es den Kärntner Gästen beim 0:2: Flanke von Michael Novak und diesmal war Anderson Niangbo im Zentrum zur Stelle (33.).

Nach dem Wechsel bot sich zunächst leider ein ähnliches Bild. Weissman dufte nach einer knappen Stunde ungehindert auf 0:3 erhöhen. Mit einem Doppeltausch unmittelbar danach kam der SVM endlich auf. Patrick Bürger kam ebenso ins Spiel wie Stürmerkollege Martin Pusic, der ein Comeback nach knapp viermonatiger Verletzungspause feierte. Beide kamen direkt auch zum Abschluss: Bürger vergab die bis dahin zwingendste Mattersburger Chance nach Schimandl-Flanke (65.). Pusic köpfelte eine Minute später nach Corner-Hereingabe an die Außenstange. Doch das Aufbäumen des SVM fiel zu kurz aus, der WAC setzte mit dem 0:4 durch Joker Christopher Wernitznig noch einen drauf (76.). Der eingewechselte Andi Kuen betrieb für die Mattersburger kurz vor Schluss nach Vorlage von Bürger nur noch Ergebniskosmetik (87.).

”Der Beginn war nicht schlecht, aber leider haben uns viel zu einfache Gegentore das Genick gebrochen“, fiel die nüchterne Bilanz von Michael Lercher aus.

"Wir haben es leider nicht geschafft, den WAC in Verlegenheit zu bringen", sagte Cheftrainer Franz Ponweiser,"jetzt überwiegt die Enttäuschung. In der Kabine hängen die Köpfe. Aber wir wissen, dass jetzt ganz wichtige Spiele gegen direkte Gegner warten."


SV Bauwelt Koch Mattersburg – Wolfsberger AC 1:4 (0:2)

Pappelstadion, 1.700 Zuschauer, SR Kijas

Torfolge:

0:1 (24.) Weissman, 0:2 (33.) Niangbo, 0:3 (58.) Weissman, 0:4 (76.) Wernitznig, 1:4 (87.) Kuen.

SV Mattersburg:

Kuster; Salomon, Mahrer, Rath, Lercher; Jano; Halper, Behounek (61. Pusic), Erhardt; Schimandl (72. Kuen), Kvasina (61. Bürger).

WAC:

Kofler; Novak, Sollbauer, Rnic, Schmitz; Schmid (75. Wernitznig), Leitgeb, Ritzmaier (82. Sprangler); Liendl; Weissman, Niangbo (81. Gölles).

Gelbe Karten: Mahrer, Lercher.



(23.11.2019)zurück >