created by schokobanane.

"Schnittpartie" am Verteilerkreis


Bevor es in die November-Ländermatchpause geht, gastieren unsere Profis in der 14. Bundesliga-Runde am Sonntagnachmittag (14.30 Uhr) bei der Wiener Austria.

Für SVM-Cheftrainer Franz Ponweiser ist das Spiel gegen die ebenfalls in der unteren Tabelle festsitzenden Violetten in jedem Fall eine knifflige Aufgabe: "Eine absolute Schnittpartie. Der Druck ist auf beiden Seiten groß - bei der Austria vor diesem Heimspiel fast noch ein wenig größer."

Mit einem Sieg könnten die Mattersburger in der Tabelle an der Austria vorbeiziehen. Der Blick auf die Statistik macht Mut, konnten doch von den letzten sechs Spielen gegen die Wiener vier gewonnen werden. Nach dem schmerzlichen 1:5 im Sommer im Pappelstadion herrscht aber auf jeden Fall Wiedergutmachungsbedarf.

"Die Austria hat zuletzt gezeigt, wo sie verwundbar ist", sagt Ponweiser, "trotzdem können sie sehr gefährlich sein - vor allem auch über die Seiten. Und besonders Christoph Monschein ist immer für Tore gut. Wir haben uns diese Woche gezielt auf ihre Spielweise vorbereitet." Besondere Gefahr stellt die Austria aus dem Spiel heraus dar: Jeder ihrer 18 Treffer in dieser Saison fiel aus dem Spiel heraus und nicht aus Standardsituationen. Anders beim SVM - der erzielte 47 % seiner Tore nach ruhenden Bällen.


FK Austria Wien – SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sonntag, 10. November, 14.30 Uhr, Generali Arena, SR Muckenhammer.


In bewährter Manier fährt auch zu diesem Spiel ein SVM-Fanbus. Anmelden könnt ihr euch hier!

(08.11.2019)zurück >