created by schokobanane.

"Jeder muss bereit sein, über das Limit zu gehen"


Im 1. Heimspiel der Bundesliga-Rückrunde gastiert mit Red Bull Salzburg der unangefochtene Tabellenführer im Pappelstadion.


"Das Ziel jeder Mannschaft muss gegen Salzburg sein, seine Haut so teuer wie möglich zu verkaufen", betont SVM-Chefcoach Franz Ponweiser , "wir sind natürlich in der Außenseiterrolle, aber wir haben - unter Anführungszeichen - nichts zu verlieren."

Die Mozartstädter kommen mit der stolzen Bilanz von 32 Punkten und 50 erzielten Treffern nach Mattersburg, wohingegen es der SVM zuletzt in Hartberg verabsäumt hat, auf die Top 6 Boden gut zu machen. Gefordert ist man im ersten Heimspiel seit 5. Oktober vor allem in der der Defensive: "Daran haben wir gearbeitet", sagt Ponweiser, "in so einem Spiel geht es aber vor allem um die Haltung, die man zeigt. Jeder muss bereit sein, übers Limit zu gehen."

Wen die Salzburger, die am Mittwoch erst im ÖFB-Cup gespielt haben und kommenden Dienstag in der Champions League in Neapel gefordert sind, aufs Feld schicken, ist nur ganz schwer abzuschätzen. Ponweiser: "Die haben einen riesigen Kader, können in Wahrheit mit drei Mannschaften spielen. Es wird eine Überraschung."


SV Bauwelt Koch Mattersburg – FC Red Bull Salzburg

Samstag, 2. November, 17.00 Uhr, Pappelstadion, SR Ciochirca.


Alle Informationen zum Ticket-Vorverkauf finden Sie hier.

(31.10.2019)zurück >