created by schokobanane.

Gestärkt ins "Highlight der bisherigen Saison"


In der bereits 10. Runde der diesjährigen Bundesliga-Saison gastiert am Samstag (17.00 Uhr) der Rekordmeister aus Hütteldorf in Mattersburg. „Für uns ein Highlight der bisherigen Saison. Wir haben zuletzt gezeigt, dass wir da sind. Wir wollen Rapid einen heißen Kampf bieten“, betont SVM-Cheftrainer Franz Ponweiser.

Gestärkt aus dem Heim-Remis gegen Sturm Graz und dem Auswärtssieg zuletzt in Altach rechnen sich unsere burgenländischen Grün-Weißen auch gegen den aktuellen Tabellenvierten einiges aus. „Die Fans dürfen sich viel erwarten. Rapid ist uns zuhause immer gelegen. Was wir zuletzt gezeigt haben, war richtig gut. Ich hoffe, dass wir das wieder abrufen können“, vertraut U21-Teamspieler Christoph Halper, zuletzt Torschütze in Vorarlberg, auf die aufsteigende Formkurve und auch die jüngsten guten (Heim-)Resultate gegen Rapid. Die letzten beiden Duelle im Pappelstadion, im März und Mai, gingen jeweils an Mattersburg.

„Es wird nur über die Aggressivität gehen“, glaubt Ponweiser, „wir brauchen ein richtig gutes Zweikampfverhalten und eine kompakte Mannschaftsleistung.“ Die Wiener haben aus der Vorwoche ein 3:3 zuhause gegen Hartberg zu Buche stehen. Ponweiser: „Rapid hat höllisch starke Offensivspieler. Wenn sie verwundbar sind, dann hinten. Zuletzt hat Hartberg gezeigt, wie man Rapid weh tun kann und wie sie zu knacken sind.“


SV Bauwelt Koch Mattersburg – SK Rapid Wien

Samstag, 5. Oktober, 17.00 Uhr, Pappelstadion, SR Ciochirca.


Alle Informationen zum Ticket-Vorverkauf finden Sie hier.

(03.10.2019)zurück >