created by schokobanane.

2:0-Auswärtserfolg in Altach


Das Mattersburger Trainerteam schickte im Westen Österreichs jene Startelf ins Rennen, die in der Vorwoche das 3:3 gegen Sturm Graz erkämpft hatte – mit einer Ausnahme: Lukas Rath ersetzte in der Innenverteidigung den verletzten Thorsten Mahrer. In einer ereignisarmen ersten Hälfte bescherte eine kuriose Szene den Gastgebern die größte Chance kurz vor dem Seitenwechsel: Mergim Berisha lief alleine auf Markus Kuster zu, doch der Altach-Angreifer verstolperte (39.). Trauriger Höhepunkt der ersten Halbzeit war eine schwere Verletzung, die sich Ousmane Diakite aufseiten Altachs ohne Fremdeinwirkung zuzog. Der Mittelfeldspieler musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus.

Nach einer Stunde nahm die Partie so richtig Fahrt auf – und der SVM ging in Führung: Eine schöne Aktion von Andreas Kuen schloss U21-Teamspieler Christoph Halper mit einem prächtigen Schuss ins Kreuzeck ab (63.). Die größte Ausgleichschance verzeichneten die Gastgeber zwei Minuten nach der Mattersburger Führung – doch Christian Gebauers Schuss ging über das Tor.

Die letzten 10 Spielminuten hatten es in sich: Erst zog Altach-Goalie Martin Kobras die Notbremse gegen den eingewechselten Victor Olatunji, was ihm Rot einbrachte. Weil die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt schon dreimal gewechselt hatten, musste mit Innenverteidiger Jan Zwischenbrugger ein Feldspieler ins Tor. Danach sah Matthias Maak binnen nur etwas mehr als einer Minute zweimal Gelb und musste ebenfalls vom Platz. Das zweite Gelb-Vergehen geschah knapp innerhalb des Strafraums. Andi Gruber hatte keine Probleme mit dem fälligen Elfmeter und verwertete trocken zu seinem fünften Saisontor.

Mattersburg schiebt sich mit diesem Auswärtssieg auf Rang 7 in der Tabelle vor.

Der SVM freut sich außerdem mit Florian Hart, der in Minute 69 eingewechselt wurde und ein Comeback nach seiner Verletzung gab.

"Wir sind überglücklich“

"Der Stein, der uns vom Herzen fällt, ist riesig“, strahlte Torschütze Christoph Halper, „wir haben uns vorgenommen, über die Moral ins Spiel zu kommen und dass wir alles geben wollen. Wir sind natürlich überglücklich, dass wir die Heimreise mit einem Sieg antreten können.“


Cashpoint SCR Altach – SV Bauwelt Koch Mattersburg 0:2 (0:0)

Cashpoint Arena, 3458 Zuschauer, SR Weinberger.

Torfolge:

0:1 (63.) Halper, 0:2 (91.) Gruber (Foulelfmeter).

SCR Altach:

Kobras; Thurnwald, Zwischenbrugger, Maak, Schreiner; Gebauer, Gouet (70. Pangop), Diakite (20. Nussbaumer), Tartarotti (70. Gschweidl); Fischer, Berisha.

SV Mattersburg:

Kuster; Salomon, Malic (77. Behounek), Rath, Lercher (69. Hart); Jano; Gruber, Erhardt, Halper, Kuen; Bürger (80. Olatunji).

Gelbe Karten: Fischer, Maak; Gruber, Malic, Halper.

Gelb-rote Karte: Maak.

Rote Karte: Kobras.



(29.09.2019)zurück >