created by schokobanane.

SVM Youngsters mit einem Lehrspiel in Innsbruck


In der zehnten und letzten Runde der Qualifikationsgruppe verliert eine sehr junge Mattersburger Mannschaft auswärts beim FC Wacker Innsbruck mit 4:0 (2:0). Drei Youngsters des SVM spielten von Beginn an, David Nemeth feierte sein Bundesliga-Debüt. Trotz der hohen Niederlage überwog die gute Leistung unseres Nachwuchses.

Bereits nach mehr als fünf Minuten ging der FC Wacker Innsbruck durch Matthäus Taferner und seinem ersten Bundesligator (6.) in Führung und sorgten wenige Minuten später mit einem Assist für das 2:0 von Zlatko Dedic (11.). Der Innsbruck-Mittelfeldspieler war in der Anfangsphase an jeder gefährlichen Aktion beteiligt. Kurze Zeit später konnte sich Tino Casali bei zwei Schüssen Taferners (13., 14.) auszeichnen. Kurz vor dem Pausenpfiff wartete Cheikhou Dieng bei einem Abschluss zu lange, Cesar Ortiz konnte dessen Schuss gerade noch blocken (40.).

Nach der Pause wurden die Innsbrucker noch druckvoller, was angesichts der Tabellensituation des Traditionsklubs auch zu erwarten war. So dauerte es nicht lange bis die Tiroler ihren Vorsprung ausbauten. Stefan Meusburger (69.) und Alexander Gründler (87.) legten weitere Tore nach. In der 77. Minute parierte Tino Casali noch einen einen Dieng-Schuss und konnte so eine noch höhere Niederlage verhindern.

Phillip Erhardt:

„Innsbruck hat eine bessere Einstellung gehabt, viel mehr Spannung, bei uns hat einiges nicht gepasst. Das war der Hauptgrund. Mit so vielen neuen Spielern ist es sicher nicht so einfach von der Ordnung, aber sowas darf trotzdem nicht passieren. Da muss mehr Feuer am Platz sein, muss man sich besser organisieren. Am Dienstag (im Europacup-Play-off gegen Rapid, Anm.) werden wir eine ganz andere Einstellung und Mentalität an den Tag legen, da ist alles möglich. Jeder ist überzeugt, dass wir es schaffen können.“

Trainer Klaus Schmidt:„Wir werden Rapid noch einmal analysieren. Es wird sicher ein hochintensives Spiel, wir freuen uns darauf. Ich hoffe, dass es am Dienstag reicht, da ist alles für uns drinnen.“

Innsbruck – Mattersburg 4:0 (2:0)

Tivoli Stadion Tirol, 5.823 Zuschauer, SR Schüttengruber

Torfolge:
Torfolge: 1:0 Taferner (6.)
2:0 Dedic (11.)
3:0 Meusburger (69.)
4:0 Gründler (87.)

SV Mattersburg:Casali – Fran, Ortiz, Nemeth, Rath – Hart (57./Höller), Salomon (74./Erhardt) – Ertlthaler, Perlak (65./Prosenik), Halper – Bürger

FC Wacker InnsbruckKnett – Hupfauf, Meusburger, Maak, Klem – Taferner (63./Gabriele), Kerschbaum, Horvath – Rakowitz, Dedic (74./Gründler), Dieng (80./Rieder)

Gelbe Karten:Klem bzw. keine



(25.05.2019)zurück >