created by schokobanane.

Mattersburg und Altach trennen sich mit einem torlosen Remis


In der 29. Runde der Tipico Bundesliga trennen sich der SV Mattersburg und der SCR Altach mit einem torlosen Remis. Die beste Chance auf das 1:0 hatte Andreas Kuen in der Minute, sein Schuss traf aber leider nur die Querlatte.

Das Spiel begann sehr vielversprechend und hatte an Torchancen einiges zu bieten, allerdings auf der falschen Seite. In der dritten Minute verfehlte ein Schuss von Mergim Berisha nur knapp das Ziel, drei Minuten später traf er nur das Außennetz. In der 17. Minute ging ein Schuss von Simon Piesinger zum Glück über die Querlatte. Unsere Mannschaft hatte zwar in punkto Ballbesitz mehr vom Spiel, nennenswerte Chancen in Hälfte eins konnten wir aber erst gegen Ende des zweiten Drittels herausspielen. Nach einem von Rene Renner eingeleiteten Konter, ging der Schuss von Andreas Gruber etwas zu zentral auf das Tor und Altach-Goalie Martin Kobras und landete genau in dessen Armen.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Altacher zur ersten Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch beim Schuss von Emir Karic aus spitzem Winkel kann sich Markus Kuster (50.) auszeichnen. In der 63. Minute hatte Andreas Kuen das 1:0 am Fuss, doch sein Freistoß landet auf der Querlatte. In der Schlussphase wurde ein Weitschuss von Emanuel Schreiner (69.) und ein Fallrückzieher von Christian Gebauer (79.) von Markus Kuster mustergültig vereitelt. Ansonsten blieb die zweite Spielhälfte bis zum Schlusspfiff nahezu ereignislos. Zum ersten Mal seit über drei Jahren endet ein Match im Pappelstadion torlos, damals hieß der Gegner ebenfalls SCR Altach. In der Qualifikationsgruppe hilft das magere 0:0 beiden Teams nicht wirklich weiter, aber unsere Mannschaft ist nun schon seit acht Heimpartien ungeschlagen.

Damit bleiben wir in der Qualifikationsgruppe der tipico-Bundesliga mit vier Punkten Rückstand auf Rapid auf dem zweiten Platz. Am kommenden Samstag treffen wir auswärts auf Tabellenschlusslicht TSV Hartberg.

Trainer Klaus Schmidt: „Wir hatten zu wenige Ideen und Möglichkeiten. Wir konnten Altach nicht gefährden. Eine gute Standardsituation hätte uns geholfen, aber wir haben nicht gut genug geschossen. Somit war das Unentschieden besiegelt. Drei Runden vor Schluss ist der Abstieg praktisch nicht mehr möglich, das ist ein Verdienst der Mannschaft.“

Mattersburg - Altach 0:0 (0:0)

Pappelstadion, 1.600 Zuschauer, SR Ebner

SV Mattersburg:Kuster – Höller, Mahrer, Ortiz, Rath – Jano – Gruber, Kuen, Erhardt (74./Hart), Renner (83./Fran) – Pusic (74./Bürger)

CASHPOINT SCR AltachKobras – Anderson, Zech, Zwischenbrugger, Karic – Meilinger (91./Gubari), Oum Gouet, Piesinger, Fischer – C. Gebauer, Berisha (67./Schreiner)

Gelbe Karten:Keine bzw. Fischer



(04.05.2019)zurück >