created by schokobanane.

Richtungsweisendes Heimspiel gegen Wacker Innsbruck


Morgen am Karsamstag, trifft der SV Mattersburg zu Beginn der englischen Woche im Heimspiel auf den FC Wacker Innsbruck. Die Partie wird vom Schiedsrichter Alexander Harkam geleitet, Ankick ist um 17:00 Uhr.

Ein enorm wichtiges Heimspiel wartet morgen auf Trainer Klaus Schmidt und seine Mannschaft, denn der akut abstiegsgefährdete FC Wacker ist ein brandgefährlicher Gegner. Die Innsbrucker sind aber bekanntermaßen eine sehr gute Mannschaft, die einzig und alleine - auch nach dem Trainerwechsel im Frühjahr - ihren Punkten nachlaufen müssen. Der SV Mattersburg hat zwar eine vermeintlich bessere Ausgangslage, steht aber unter dem Druck gerade gegen Innsbruck und die Admira (am Dienstag) die volle Punktzahl einzufahren, um noch am Tabellen-Leader Rapid nicht noch mehr Boden zu verlieren. Mit fünf Punkten Vorsprung haben sich die Wiener ein der Qualifikationsgruppe abgesetzt. Aber auch auf den Rängen ab Platz drei hat sich einiges getan. Die angeschlagene Admira hat sich im direkten Duell mit Innsbruck mit 3:1 Luft nach oben verschafft und ist am schwächelnden TSV Hartberg vorbeigezogen.

Interessant ist aber, dass der SVM in dieser Saison gegen den FC Wacker Innsbruck noch keinen Punkt abgegeben hat – wie sonst nur in den Spielen gegen den spusu SKN St. Pölten.Darüber hinaus sind wir seit 5 Heimspielen ungeschlagen (3 Siege, 2 Remis). Das ist die längste SVM-Heimserie in der Tipico Bundesliga seit März 2018, als die Burgenländer sogar 8 Heimspiele in Folge ungeschlagen blieben.

Trainer Klaus Schmidt muss sich unterdessen vorerst um personelle Fragen kümmern: Zum dritten Mal in Folge fehlt ein wichtiger Leistungsträger wegen einer Gelbsperre. Nach Lukas Rath, der zuletzt gegen Rapid fehlte ist es diesmal Thorsten Mahrer. Bitter ist das besonders deshalb, weil Mahrer derzeit in Topform ist und in der Defensive zu einer unverzichtbare Stütze geworden ist. Verletzungsbedingt nicht einsatzbereit sind nach wie vor Florian Hart, Michael Lercher und Patrick Salomon bzw. leider auch Youngster Christoph Halper, der mit eine Bänder-Überdehnung zu kämpfen hat. Zu dem ist auch die Tormannfrage noch nicht geklärt, denn diese hängt davon ab ob Markus Kuster, der zuletzt Probleme mit dem Oberschenkelmuskel anzeigte, rechtzeitig wieder fit wird. Ersatz-Tormann Tino Casali hat im letzten Spiel gegen den SK Rapid seine Feuerprobe mehr als bestanden. Er erwies sich als überaus nervenstark und wirkte in Tor enorm sicher.

VORVERKAUFSINFORMATIONEN AM SPIELTAG:

Kassa 3 von 13:00 bis 15:30 Uhr, danach sind alle Kassen geöffnet. Einlass ist um 15.30 Uhr



(19.04.2019)zurück >