created by schokobanane.

Der SVM zu Gast beim SKN St. Pölten


In der letzten Runde des Grunddurchgangs geht es für den SV Mattersburg am kommenden Sonntag, den 17. März zu spusu SKN St. Pölten in die NV Arena. Die Partie wird von Schiedsrichter Christopher Jäger geleitet. Ankick ist um 17:00 Uhr.

Die Niederösterreicher sind ja bereits fix für die Meistergruppe qualifiziert, für den SV Mattersburg geht es noch um einen theoretischen Aufstieg ins obere Play-off. Noch darf die Mannschaft von Klaus Schmidt also noch auf ein Wunder hoffen, denn auch wenn wir gegen die Niederösterreicher gewinnen sollten, ist der Aufstieg noch nicht in trockenen Tüchern.

Die Niederösterreicher haben in den letzten sechs Duellen gegen den SVM immer zumindest einen Punkt geholt, allerdings haben wir nur eines der letzten neun Spiele gegen die Wölfe verloren. Gegen keine andere Mannschaft waren wir bei ebenso vielen Begegnungen ähnlich erfolgreich.

Interessant ist auch, dass unsere Mattersburger alle elf erzielten Tore gegen die St. Pölten in der zweiten Spielhälfte erzielten. In der 1. Hälfte fielen bei den bisherigen neun Duellen auf Bundesliga-Ebene erst zwei Tore - beide für den SKN.

Eine Schwachstelle bei den Niederösterreichern könnte unserer Mannschaft jedoch gut in die Karten spielen, denn die St. Pöltner kassierten in den letzten zwei Spielen in der Tipico Bundesliga jeweils drei Gegentore per Kopf. Unsere bekanntlich kopfballstarken Mattersburger trafen insgesamt bereits acht Mal per Kopf – nur der RZ Pellets WAC in dieser Saison der Tipico Bundesliga häufiger.



(15.03.2019)zurück >