created by schokobanane.

Knappe 2:1-Auswärtsniederlage gegen den LASK


Der SV Mattersburg verliert in der 18. Runde der Tipico Bundesliga gegen den LASK mit 2:1. Das Tor für den SVM erzielte Marko Kvasina kurz nach der Pause in der 47. Minute.

Beide Mannschaften trotzten den eisigen Temperaturen im Waldstadion und ließen gleich ordentlich heiß werden auf dem Spielfeld. Die Hausherrn brauchten für ihren ersten Torschuss nur 30 Sekunden nach Ankick, doch der Abschluss ging deutlich über das Tor. Der Weckruf kam für unsere Elf genau rechtzeitig, die daraufhin das intensive und energische Pressing des Gegner besser annehmen konnte. Erst in der 19. Minute versuchte es Thomas Goiginger aus gut 30 Metern mit einem Weitschuss, der aber von Markus Kuster zu Ecke abgewehrt werden konnte. Den fälligen Eckball schlenzte dann jedoch Joao Victor unhaltbar für Markus Kuster ins lange Eck.

Unsere Burgenländer boten aber gegen die drückend überlegenen Linzer eine sehr gute Leistung, doch ohne die gelbgesperrten Nedeljko Malic, Patrick Salomon und Alois Höller endeten die eigenen Angriffsversuche meistens vorzeitig.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte verhinderte Daniel Kerschbaumer das 2:0, bei dem Thomas Goiginger nach Zuspiel von Dominik Frieser aus wenigen Metern locker hätte einschieben können (39.).

Zur Pause brachte Klaus Schmidmit Martin Pusic Verstärkung in die Offensive und stellte die Taktik auf ein 4-3-3-System um. Eine Schachzug der sich schnell bezahlt machen sollte. Lukas Rath konnte sich in der 47. Minute mit tollem Antritt von seinen Verfolgern lösen und bediente Marko Kvasinain der Mitte. Unser U21-Nationalteamspieler erledigte den Rest mit einem gefühlvollen Heber und bezwang damit LASK-Goalie Alexander Schlager eindrucksvoll. Mit seinem sechsten Saisontor und seinem dritten Tor in Folge machte er seinem Trainer und seiner Mannschaft wieder Hoffnungen auf einen Punktegewinn in Linz.

Dem LASK gelingen danach gleich drei gefährliche Konter in Folge, und konnte im dritten Anlauf mit dem 2:1 abschließen. Markus Kuster hatte kurz zuvor noch mit einer Fußabwehr gegen Joao Victor noch (59.) unsere Mannschaft im Spiel gehalten, war aber wenig später beim Elfer des selbst gefoulten Brasilianers chancenlos.

Die Linzer, durch den neuerlichen Vorsprung beflügelt, dominierten die Partie daraufhin wieder und kamen durch Thomas Goiginger (83.) und Florian Jaming (93.) noch zu Torchancen, die aber von unserem Tormann Markus Kuster vereitelt werden konnten.

In der Schlussviertelstunde brachte Trainer Klaus Schmidt gleich seine gesamte Offensivabteilung zum Einsatz. Unsere Mannschaft wollte mit drei Stürmern noch mal mit aller Kraft den Ausgleich erzwingen. Im Finish gab es noch zwei Chancen auf das 2:2 durch Thorsten Mahrer, der nach einem Jano-Freistoß das Tor per Kopf (78.) nur knapp verfehlte und Martin Pusic in der 86. Minute, dessen Abschluss aber noch von LASK-Goali Alexander Schlager abgewehrt werden konnte.

Aufstellungen

SV Bauwelt Koch Mattersburg

Kuster; Ortiz, Erhardt (84. Bürger), Mahrer; Jano, Rath, Renner, Ertlthaler (46. Pusic). Kerschbaumer (88. Prosenik); Gruber, Kvasina

LASK Linz

Schlager; Wiesinger, Ulmman, Ramsebner, Trauner, Ranftl, Frieser, Michorl, Holland, Goiginger (85. Pogatetz), Joao (73. Jaming)

Gelbe Karten
Ortiz (44.), Erhardt (55.), Rath (57.), Mahrer (72.) bzw. Ranftl (35.), Trauner (79.)

Torfolge
1:0 Joao (20.)
1:1 Kvasina (47.)
2:1 Joao (60.)



(15.12.2018)zurück >