created by schokobanane.

Der SVM auswärts bei den Wölfen


Der SV Mattersburg trifft morgen auswärts in der Lavanttal Arena auf den aktuellen Drittplatzierten in der Tipico Bundesliga. Der RZ Pellets WAC liegt nur zwei Punkte hinter dem LASK und hat sich mit stetig verbesserten Leistungen in dieser Saison unter den Top-Team der Liga gereiht.

Im ersten Saisonaufeinandertreffen haben uns die Kärntner im Pappelstadion eine schmerzliche 0:6-Niederlage zugeführt, aber unsere Mannschaft brennt schon darauf die Heimniederlage mit einer guten Leistung ein für alle Mal wieder vergessen zu machen. Dabei haben unsere Burgenländer eine zuletzt sehr gute Auswärtsbilanz gegen die Kärntner vorzuweisen, denn in den letzten drei Auswärtsspielen gegen den RZ Pellets WAC blieben wir ungeschlagen, und haben in diesen letzten Spielen in der Lavantal Arena zumindest zwei Tore erzielt.

Bekanntlich hat ja der SV Mattersburg in der dieser Saison nach dem SCR Altach die meisten Tore aus Standards erzielt. Interessant ist aber auch, dass unsere Mannschaft bereits acht Tore nach Flanken aus dem Spiel heraus traf. Damit das auch so bleibt könnte Klaus Schmidt sich auch diesmal wieder für eine Variante mit einer Doppelspitze mit Martin Pusic und U21-Nationalteamspieler Marko Kvasina oder Phillip Prosenik entscheiden.

Die Kärntner gehören aber nicht ohne Grund zu den Top 3 in der Liga. Die Wölfe erzielten in den ersten 14 Runden in der Meisterschaft insgesamt 26 Tore und durften unter Trainer Christian Ilzer erstmals drei Siege hintereinander bejubeln dürfen.

Übrigens: Andreas Gruber steht vor seinen 100. Spiel in der Tipico Bundesliga. An fünf Saisontoren des SV Mattersburg war Andreas direkt beteiligt und brachte damit unserem Team acht Punkte ein.

Die Wolfsberger mussten zuletzt auf ihren Top-Stürmer Dever Orgil verzichten, der vor wenigen Wochen in einem Meisterschaftsspiel eine Gehirnerschütterung erlitten hat. Trainer Klaus Schmidt hat in der Länderspielpause die Gelegenheit für ein Testspiel genutzt und unter anderem Langzeitverletzte wie Patrick Bürger und Tino Casali unter Matchbedingungen getestet.



(23.11.2018)zurück >