created by schokobanane.

Knappe 0:1-Auswärtsniederlage in Hütteldorf


Der SV Mattersburg verliert das Spiel der 10. Runde in der Tipico-Bundesliga auswärts gegen den SK Rapid Wien mit 0:1(0:1). Dabei hatte unsere Mannschaft mit einer guten Leistung aufgezeigt und zahlreiche Chancen herausgespielt, konnte diese aber leider nicht in Tore ummünzen. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab Martin Pusic in der Schlussphase der Partie.

Obwohl die Hütteldorfer beim Bundesliga-Debüt von Didi Kühbauer als neuer Rapid-Trainer den besseren Start erwischten und durch Christoph Knasmüllner früh in Führung (12.) gingen, hielt unsere Mannschaft gut dagegen, zeigte mehr Kampfgeist und drückte bis zum Schlusspfiff auf den Ausgleich.

Ein Treffer von Martin Pusic wurde nach einem Foul an Richard Strebinger nicht anerkannt. In Hälfte zwei vergaben aber sowohl Rapid durch Deni Alar, der aus fünf Metern nicht trifft, als auch Stefan Schwab und Christoph Knasmüllner große Chancen. Obwohl unsere Mannschaft während der gesamten Partie am Drücker blieb und sich im gut gefüllten Weststadion gut verkauften, wurden wir leider nicht mit einem Tor belohnt.

In der Tabelle verbessern sich die Hütteldorfer nun auf Rang sieben (12 Punkte) und überholen den unsere Mattersburger (10), die aber weiterhin auf dem achten Rang bleiben.

Aufstellungen

SV Bauwelt Koch Mattersburg

Kuster; Malic, Mahrer, Ortiz, Renner, Kerschbaumer (67. Höller), Jano, Erhardt, Hart (82. Ertlthaler), Pusic (77. Prosenik), Gruber

SK Rapid Wien

Strebinger; Potzmann (63. Müldür), Sonnleitner, Dibon, Bolingoli (88. Auer), Ljubicic, Schwab, Murg, Knasmüllner (75. Martic), Alar, Pavlovic

Gelbe Karten
Bolingoli (82.) bzw. keine

Torfolge

1:0 Knasmüllner (12.)



(07.10.2018)zurück >