created by schokobanane.

SVM gewinnt auch zweiten Test klar

Erst traf Rene Renner ...

... dann Andreas Gruber ...

... und schließlich Smail Prevljak doppelt.

Flotter erster Durchgang brachte verdiente Pausenführung

Auch im zweiten Spiel der Wintervorbereitung übernahmen unsere Burschen von Beginn weg das Kommando im Spiel und legten ein hohes Tempo an den Tag, die Führung war nur eine Frage der Zeit und es dauerte auch nicht sehr lange. Rene Renner wurde mit einem steilen Pass auf die Reise geschickt und überlupfte den Schlussmann sehenswert (7.).

In dieser Tonart ging es auch weiter, Andreas Gruber spielte einen Ball scharf zur Mitte, Renner abermals zur Stelle war und direkt abschloss (18.). Der Vorlagengeber wollte seinem Abnehmer keineswegs nachstehen, nahm sich ein Herz, zog aus etwa 20 Metern wuchtig ab und versenkte die Kugel via Latte (21.).

Sechs Treffer, drei Doppelpacks

Die Gäste aus der niederösterreichschen Landesliga zeigten ebenfalls, was sie drauf hatten, brachten aus dem Halbfeld einen hohen Ball in den Strafraum, wo Tino Casali im SVM-Kasten bei einem Kopfballtreffer keine Abwehrchance hatte (37.). Den Schlusspunkt im ersten Durchgang setzte dann aber wieder der SVM, der in Person von Andreas Gruber den zweiten Doppelpack erzielte, denn der Steirer reagierte bei einem Abwehrfehler am Schnellsten und stellte den 4:1-Pausenstand her (44.).

Nach dem Seitenwechsel wechselte Trainer Gerald Baumgartner beinahe ein komplett neue Mannschaft ein, einzig das defensive Mittelfeld mit Philipp Erhardt und Mario Grgic absolvierte die volle Distanz. Die Niederösterreicher stellten sich nach der Pause etwas besser auf das Spiel des SVM ein, dennoch fielen in der Schlussphase noch zwei Treffer. Erst erzielte Smail Prevljak, nach einer schönen Einzelaktion, das 5:1 (80.) und verwandelte, nach Foul an Michael Lercher , den fälligen Strafstoß zum Endstand (84.).


Der SVM spielte mit:

1. Hälfte:

Casali; Novak, Steinwender, Rath, Sanchez; Erhardt, Grgic; Gruber, Ertlthaler, Renner; Maierhofer

2. Hälfte:

Böcskör; Höller, Malic, Mahrer, Lercher; Erhardt, Grgic; Okugawa, Milici, Pink; Prevljak

Torfolge
1:0 (7.) Renner
2:0 (18.) Renner
3:0 (21.) Gruber
3:1 (37.)
4:1 (44.) Gruber
5:1 (80.) Prevljak
6:1 (84.) Prevljak/Foulelfmeter

(11.01.2018)zurück >