created by schokobanane.

Knapp einen Monat noch ...


Auf Herz und Nieren geprüft

Mit den obligatorischen Leistungstests startete der SV BauWelt Koch Mattersburg am 4. Jänner 2018 in die Vorbereitungsphase auf die kommende Frühjahrssaison, die ja bekanntlich schon in knapp einem Monat, am 3. Februar 2018 (16.00 Uhr), mit dem Heimspiel gegen Tabellenführer SK Puntigamer Sturm Graz beginnt.

Um dort bestmöglich auftreten zu können wurden unsere Kicker in der Südstadt zunächst auf Herz und Nieren getestet, damit Coach Gerald Baumgartner und sein Trainer-Team die knappe Zeit bis zum Frühjahrsstart optimal nutzen und die Trainingsarbeit dementsprechend steuern können.


Noch nicht alle an Bord

Die erste Trainingseinheit auf dem Platz musste nicht, wie im Vorjahr, ausschließlich auf Kunstrasen absolviert werden. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es nämlich auf das natürliche Geläuf, denn die milden Temperaturen der letzten Tage und Wochen machen ein „normales“ Training auf Rasen möglich, was auch die Kicker wohlwollend zur Kenntnis nahmen.

Dort konnte Gerald Baumgartner unter anderem auch mit Florian Hart einen länger verletzten Spieler wieder begrüßen. Aber nicht alle Akteure hatten die freien Tage über Weihnachten schadlos überstanden, denn mit Co-Trainer Kurt Russ, Kapitän Nedeljko Malic, Smail Prevljak und Rene Renner mussten gleich einige dem Trainingsauftakt aufgrund von Erkrankungen fernbleiben.


Zwei Tests in der kommenden Woche

Sie sollten jedoch spätestens in der kommenden Woche wieder zum Team hinzustoßen, wenn auch zwei Testspiele auf dem Programm stehen. Am Dienstag (Anpfiff: 18.00 Uhr) gastiert die FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach und am Donnerstag (Anpfiff: 18.00 Uhr) der USV Scheiblingkirchen-Warth in der Fußballakademie, ehe die Zelte am folgenden Samstag an die portugisische Algarve verlegt werden.

Dort sind ebenfalls drei Testspiele gegen internationale Gegner geplant, den Abschluss der Vorbereitungsphase bildet dann am 27. Jänner 2018 um 15.00 Uhr die Generalprobe gegen Erste Liga-Klub Blau-Weiß Linz in der Fußballakademie, wo dann schon für den Ernstfall eine Woche später geprobt wird.

(04.01.2018)zurück >