created by schokobanane.

Stimmen zum 0:2


Nach dem Auswärtsspiel der sechzehnten Runde der tipico - Bundesliga beim Fc Flyeralarm Admira wurden alle Beteiligten wieder zu Stellungnahmen nach dem Spiel gebeten. Das sagten Admira-Coach Ernst Baumeister und SVM-Coach Gerald Baumgartner zur 0:2-Niederlage unseres Teams in der Südstadt.


Ernst Baumeister (Admira-Coach):

„Mit dem Ergebnis kann ich sehr zufrieden sein, mit dem Spiel meiner Mannschaft im ersten Durchgang auf keinen Fall. Da hätten wir schon nach zehn Minuten mit 0:3 im Rückstand liegen können, weil wir defensiv nicht gut agierten. Durch das starke Pressing des SVM kamen wir immer wieder in Bedrängnis und können uns auch bei einem starken Andreas Leitner bedanken.

Zur Pause hatten wir einiges verändert, kamen dann besser in die Partie. Hatten aber vor unserem 1:0 noch einmal einen starken Andreas Leitner nötig, um nicht in Rückstand zu geraten. Letztlich waren wir sicherlich die Effektiveren und sicherlich auch die Glücklicheren an diesem Abend.“


Gerald Baumgartner (SVM-Coach):

„Es ist extrem schade, dass das heute so gelaufen ist. Wir haben gut begonnen, die Admira gleich unter Druck gesetzt, sind schon früh drauf gegangen und hatten in der Anfangsphase schon drei tolle Möglichkeiten. Admira hat sich dann etwas besser auf uns eingestellt, die haben auch eine tolle Qualität im Kader, das sah man nicht zuletzt durch die Einwechslung zur Pause.

Wir haben in der Halbzeit noch einmal angesprochen, dass wir effizienter sein müssen und hatten noch vor dem 0:1 die große Chance auf die Führung. Letztlich ist der Frust aber natürlich groß, dass wir nichts mitnehmen konnten. Der entscheidende Faktor war sicherlich die Effizienz, da war die Admira einfach besser und dazu muss man ihnen gratulieren. Wir hätten uns mit dieser Leistung mindestens einen Punkt verdient, aber so ist eben der Fußball.“

(25.11.2017)zurück >