created by schokobanane.

Bittere Pleite in Graz ...









Rasche SVM-Führung

Beim Gastspiel in der steirischen Landeshauptstadt sah es lange Zeit so aus, als könnte der SV BauWelt Koch Mattersburg zum siebten Mal in Folge beim SK Puntigamer Sturm Graz ungeschlagen bleiben, denn unsere Mannschaft ging dort zwei Mal in Führung, musste aber ebenso oft den Ausgleich hinnehmen und kurz vor dem Ende sogar den dritten Gegentreffer, der somit den Tabellenführer jubeln ließ.

Dabei begann alles optimal für unser Team, denn schon nach wenigen Augenblicken durften die Schützlinge von Trainer Gerald Baumgartner jubeln. Nach einem Renner-Eckball war am ersten Pfosten Jano mit dem Kopf zur Stelle, zwar kam Torhüter Jörg Siebenhandl noch mit den Händen ran und versuchte zu klären, doch da hatte der Ball bereits die Torlinie überschritten, was der Assistent an der Seitenlinie klar signalisierte (4.).

Sturm glich eher zufällig aus

Die Grazer kamen in den ersten Minuten gar nicht so recht ins Spiel, konnten jedenfalls keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Zwar kamen immer wieder gefährliche Flanken in den Strafraum, doch die stellten für unsere Hintermannschaft keine all zu großen Probleme dar. Auch ein direkt getretener Freistoss von Charalampos Lykogiannis war für unseren Schlussmann Markus Kuster eine eher leichtere Beute (9.).

Auf der Gegenseite gab es auch eine Freistosschance aus aussichtsreicher Position, Patrick Bürger trat diesen aus etwa 20 Metern leicht links versetzt direkt auf den Kasten der Hausherren und sein Versuch wurde nur hauchdünn über die Latte abgelenkt (11.). Der Tabellenführer konnte aber eher zufällig nach knapp einer Viertelstunde ausgleichen. Lukas Rath wollte sich den Ball am Strafraum stoppen, Philipp Huspek luchste ihm die Kugel ab und traf alleine vor Kuster zum 1:1 (14.).

SVM brachte Remis in die Pause

Damit waren die Grazer wieder zurück im Spiel, konnten aber nicht wirklich Druck erzeugen, denn der SVM präsentierte sich in der Defensive sehr kompakt, gewann im Mittelfeld etliche Bälle und schaltete immer wieder gut um, manchmal fehlte dann jedoch der entscheidende Pass, um richtig gefährlich vor dem Tor des Tabellenführers aufzutauchen. Der Leader hatte eine gute Möglichkeit Mitte der ersten Spielhälfte.

Da wurde nämlich Philipp Zulechner mit einem Steilpass auf die Reise geschickt, doch der aufmerksame Markus Kuster war rechtzeitig aus seinem Kasten heraus gekommen und konnte die Situation entschärfen (18.). Ansonsten gab es nur noch eine Aktion der Gastgeber, die durch Ex-SVM-Spieler Marvin Potzmann eine Abschlussmöglichkeit vorfanden, da landete der Ball allerdings im Außennetz (27.).

Abermaliger Blitzstart nach dem Seitenwechsel

Mit einem verdienten 1:1 ging es somit in die Pause und auch im zweiten Spielabschnitt erwischte der SVM den besseren Start. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff legte Patrick Bürger auf die rechte Seite zu Michael Perlak ab, der knapp innerhalb des Strafraumes einen Heber über den Schlussmann versuchte, Siebenhandl passte allerdings auf und konnte einen Gegentreffer verhindern (46.).

Dennoch musste er nur wenig später erneut den Ball aus seinem Kasten holen, denn in Folge einer Standardsituation kam eine Gruber-Flanke in den Strafraum der Grazer, wo sich Sturmspitze Patrick Bürger durchsetzte und im Fallen die Kugel über die Linie zu seinem ersten Saisontor stocherte (51.). Kurz danach hätte es eigentlich 3:1 für unser Team stehen müssen, denn nach einem Renner-Freistoss landete ein Jano-Kopfball im Tor, doch der Schiedsrichter hatte ein Foulspiel gesehen (53.).

Harter Elfer egalisierte erneut …

Unsere Mannschaft blieb aber am Drücker, nach einem Eckball kam Kapitän Nedeljko Malic an der Strafraumgrenze zum Schuss, der misslang zwar, wurde aber beinahe die perfekte Vorlage für Michael Perlak, dieser stand alleine vor Siebenhandl allerdings in Abseitsposition (55.). Ein Doppeltausch der Hausherren brachte Deni Alar und Ex-SVM-Flügelspieler Thorsten Röcher ins Spiel, die sollten für frischen Schwung sorgen.

Die nächste gute Chance fand abermals der SVM vor, denn Lukas Rath tankte sich auf der linken Seite durch, wollte an der Strafraumgrenze auf Patrick Bürger durchstecken, sein Zuspiel war allerdings etwas zu ungenau (59.). Auf der Gegenseite kam nach einer Hereingabe in den Strafraum Philipp Zulechner im Zweikampf mit Lukas Rath zu Fall und es gab einen harten Strafstoss, den Peter Zulj sicher verwandelte (64.).

… und am Ende kam es noch bitterer

Auch nach dem neuerlichen Ausgleich ließ sich unsere Mannschaft keineswegs hängen, sondern hatte vielmehr noch die eine oder andere gute Möglichkeit um doch noch den Siegestreffer zu erzielen. Nach einer Sturm-Ecke etwa gab es eine tolle Konterchance über den stürmenden Innenverteidiger Thorsten Mahrer, der allerdings den Ball von der linken Seitenoutlinie nicht zu seinem mitgelaufenen Kollegen Andreas Gruber bringen konnte (70.).

Nur wenig später versuchte sich noch einmal Patrick Bürger bei einem Direktfreistoss, sein Schuss aus 30 Metern hätte beinahe in die rechte Kreuzecke gepasst, fiel allerdings zu schwach aus und konnte von Siebenhandl gefangen werden (75.). Als viele schon mit einer verdienten Punkteteilung rechneten schlug der Tabellenführer noch einmal zu, denn der eingewechselte Emeka Eze brachte einen Ball zur Mitte und fand dort Stefan Hierländer, der zum bitteren Endstand aus Sicht des SVM traf (86.).


Aufstellungen

SK Puntigamer Sturm Graz

Siebenhandl, Koch (56. Röcher), Maresic, Schulz, Lykogiannis; Jeggo; Huspek (56. Alar), Hierländer, Zulj, Potzmann; Zulechner (78. Eze)

SV BauWelt Koch Mattersburg

Kuster; Höller (72. Sanchez), Malic, Mahrer, Rath; Erhardt, Jano; Gruber (81. Pink), Perlak (88. Maierhofer), Renner; Bürger

Das Durchschnittsalter der SVM-Startelf betrug 26.55 Jahre; Ö-Anteil: 91%

Gelbe Karten
Zulj (89./U) bzw. Malic (63./U), Gruber (64./U)

Torfolge
0:1 (4.) Jano
1:1 (14.) Huspek
1:2 (51.) Bürger
2:2 (64.) Zulj/Foulelfmeter
3:2 (86.) Hierländer

Spieldaten
9 Torschüsse 7
59% Ballbesitz (Anteil Zuspiele)
41%
45% Zweikampfquote
55%
79% Passquote
67%
5 Ecken
3
15 Flanken aus dem Spiel
12
2 Abseits 3
15
Fouls am Gegenspieler
19
Top-Spieler
M. Potzmann (3) Torschüsse P. Bürger (4)
P. Zulj (2) Torschussvorlagen T. Mahrer* (1)
P. Zulj (83) Ballkontakte Jano* (58)
D. Maresic (75%) Zweikampfquote
L. Rath (88%)
C. Lykogiannis (6)
Flanken aus dem Spiel
M. Perlak (3)

* = mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Links
- Der LiveTicker zum Nachlesen >
- Bewertet jetzt die Leistungen unserer Spieler und gewinnt >
- Stimmen zum Spiel >
- Weitere Fotos vom Spiel (Fotograf: Haiden) >



(21.10.2017)zurück >