created by schokobanane.

Stimmen zum 1:0-Sieg


Nach der 24. Runde der tipico - Bundesliga wurden alle Beteiligten wieder zu Stellungnahmen nach dem Spiel gebeten. Das sagten St. Pölten-Coach Heimo Pfeifenberger und SVM-Coach Gerald Baumgartner im Presseraum des SVM zum 1:0-Erfolg unseres Teams gegen die Kärntner.


Jochen Fallmann (St. Pölten-Coach):

"In der ersten Spielhälfte bekamen wir keinen Zugriff auf das Spiel. Obwohl wir uns auf das Spiel des SVM gut vorbereiteten, gewusst haben, wie sie agieren, haben wir keine Mittel gefunden, um dies zu unterbinden. Nach dem Seitenwechsel konnten wir es dann offener gestalten, doch am Ende haben wir verdient verloren.

Wir lassen uns von einem Spiel aber nicht aus dem Tritt bringen, wollen nächste Woche dort ansetzen, wo wir letzte Woche aufgehört haben und müssen aus diesem Spiel lernen. Ob uns das auch gelingt, werden wir in der kommenden Woche beim nächsten Match sehen."


Gerald Baumgartner (SVM-Coach):


"Wir haben vom Start weg gut ins Spiel gefunden und gleich viel Druck erzeugt. Beim kreieren der klaren Chancen hatten wir in den entscheidenden Phase etwas Probleme, hätten aber durchaus schon früher in Führung gehen können. Wir wussten, dass der SKN einen guten Kader hat und bei aller Dominanz musst du eben erst einen Treffer machen, um zu gewinnen.

Die drei Punkte sind im Endeffekt das wichtigste aus diesem Spiel, obwohl kein Zweifel besteht, dass es verdienter Sieg war. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, denn jeder hat alles gegeben. Mit diesen drei Siegen zuhause haben wir schon ordentlich im Frühjahr gepunktet, doch wir wollen auch auswärts etwas holen und können damit am besten schon nächste Woche beginnen."

(04.03.2017)zurück >