created by schokobanane.

Stimmen zum Rapid-Spiel


Nach der 8. Runde der tipico - Bundesliga wurden alle Beteiligten wieder zu Stellungnahmen nach dem Spiel gebeten. Das sagten Rapid-Coach Mike Büskens und SVM-Coach Ivica Vastic auf der Pressekonferenz zur 0:3-Niederlage unseres Teams im Allianz Stadion gegen den SK Rapid Wien.


Mike Büskens (Rapid-Coach):

"Von der Statistik kann es in den Heimspielen ruhig so weitergehen. Nach der Europa League-Partie am Donnerstag war es heute das erwartet schwere Spiel für uns. Der Gegner stand sehr tief, verteidigte Kompakt und versuchte zu kontern. In der ersten Spielhälfte hatten wir gute Ballkontrolle, doch im letzten Drittel fehlte der Zug zum Tor.

In der Halbzeit haben wir das alles angesprochen und wollten das verbessern. Wir wussten, dass wir irgendwann Räume bekommen werden und da muss ich der Mannschaft ein Kompliment machen, denn sie blieb geduldig und hat mit dem schwierigen Spiel vom Donnerstag in den Beinen ein in dieser Höhe verdientes Resultat geholt."


Ivica Vastic (SVM-Coach):

"Nach solch einem Spiel ist es schwer die richtigen Worte zu finden. Rapid war besser und überlegen, da brauchen wir nicht herum zu reden, doch beim Stand von 0:0 wurde uns ein reguläres Tor nicht gegeben und ein klarer Elfmeter verwehrt. Das hat das Ergebnis auf alle Fälle beeinflusst, denn ich hätte gerne gesehen, wie Rapid mit einem Rückstand umgegangen wäre.

Natürlich schwimmt Rapid, vor allem in diesem schönen Stadion, auf einer Euphoriewelle. Wir können auch die Entscheidungen des Schiedsrichters nicht beeinflussen, doch wenn zu einem solchen Spiel auch noch diese Entscheidungen dazukommen, dann wird es für uns verdammt schwierig hier zu punkten. Meine Mannschaft hat dennoch Wille gezeigt, hielt lange Zeit gut dagegen, doch dürfen jetzt die Köpfe nicht hängen lassen, sondern weiter arbeiten und an uns glauben, schließlich warten in der kommenden Woche zwei wichtige Aufgaben auf uns."


(18.09.2016)zurück >