created by schokobanane.

SVM unterstützt umfassendes Präventionskonzept


Damit in der tipico Bundesliga ab 2. Juni wieder der Ball rollen kann, haben sich die Vereine und die Liga im Rahmen der Klubkonferenz am Mittwoch (13. Mai) einstimmig auf ein umfassendes Präventionskonzept verständigt.

Dieses Konzept wird als verbindliche Richtlinie von allen Klubs einheitlich umgesetzt und natürlich auch vom SV Mattersburg vollinhaltlich mitgetragen.

Während der kommenden Wochen sind zahlreiche präventive und hygienische Maßnahmen vorgesehen, sowohl im sportlichen, als auch im privaten Bereich. Neben dem Führen eines Gesundheitstagebuchs sind engmaschige PCR-Tests geplant.

Im Rahmen des Trainings und in weiterer Folge vor allem auch bei den Spielen werden zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen getroffen, denn der seit letzter Woche wieder erlaubte "Körperkontakt" beschränkt sich rein auf den grünen Rasen: Auf dem Trainingsgelände gelten z.B. gewissenhaftes Abstandhalten in den Kabinen und bestimmte Nutzungsregeln für die Fitnessgeräte. Betreten wird das Gelände über einen seitlichen Outdoor-Zugang. Auch die Inanspruchnahme der medizinischen Abteilung ist natürlich genau geregelt.

Ausgeklügelt organisiert werden vor allem auch die Spiele sein. Maximal 200 Personen werden im Pappelstadion präsent sein, die wiederum in drei Gruppen eingeteilt werden. Auch für die Spieler wird sich einiges ändern: Das reicht vom Verzicht auf gemeinsamen Torjubel, das Einschwören vor den Spielen oder den Einsatz von Einlaufkindern. Umgesetzt wird möglicherweise auch der Vorschlag der FIFA, wonach vorläufig bis zu fünf Wechsel erlaubt sein sollen. Und auch im privaten Bereich werden bei allen Beteiligten nicht-notwendige Sozialkontakte weitestgehend eingeschränkt. PCR-Tests werden wöchentlich, und im Falle einer Infektion vor jedem Spiel, durchgeführt.

Vorbildwirkung der Bundesliga-Vereine

Der SV Mattersburg möchte damit die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten und sich außerdem gemeinsam mit den anderen Klubs zu seiner gesellschaftlichen Vorbildwirkung bekennen. Wir legen als Verein großen Wert darauf, dass das Präventionskonzept bestmöglich umgesetzt wird und damit auch eine allgemeine Bewusstseinsbildung gesichert ist.

Das vom Gesundheitsministerium abgesegnete Präventionskonzept wird der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und in Abstimmung mit der Regierung auch laufend evaluiert.

Hier geht´s zum Download!

Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer: „Wir sind stolz und uns der Verantwortung bewusst. Gesundheit kennt keine Kompromisse. Vielen Dank an die Minister, die Behörden und an alle Experten, die mit uns eine Lösung erarbeitet haben, von der der gesamte Mannschaftssport profitieren kann.“



(13.05.2020)zurück >