created by schokobanane.

Vorfreude auf den Cupschlager

Immer wieder ein Hightlight: Der SK Rapid zu Gast im Pappelstadion

Den Schwung mitnehmen: Jubel nach dem 2:1 in Graz!

Der SV Mattersburg hat in der zweiten Cuprunde gleich ein Traumlos erhalten und trifft im Bundesliga-Duell zuhause auf den SK Rapid Wien. Die 2. Runde im UNIQA ÖFB-Cup findet demnach am Mittwoch, den 26. September im Pappelstadion statt. Ankick ist um 18:30. Ticketinfos findet ihr hier.

Vier Mal trafen wir in einem Cupspiel bereits auf den SK Rapid Wien, dreimal davon in einem Heimspiel. Die Erfolgsbilanz geht aber leider zu Gunsten der Hütteldorfer, die bisher im Cup nur ein Spiel im Pappelstadion verloren geben mussten. Der letzte Cupsieg gegen die Wiener liegt schon einige Zeit zurück: Im Cup-Viertelfinale am 4. April 2005, konnten wir die Hütteldorfer mit einem knappen 1:0-Sieg bezwingen. In dieser Saison erreichten wir auch das Finale und scheiterten letztlich an der Wiener Austria.

Der SK Rapid kann personaltechnisch beinahe aus dem vollen schöpfen, lediglich die Langzeitverletzten Christopher Dibon und Phillip Schobesberger werden definitiv nicht zum Einsatz kommen. Beim SV Mattersburg fehlt der gesperrte Thorsten Mahrer in der bevorzugten Stammelf von Trainer Klaus Schmidt.

Kapitän Nedeljko Malic erwartet morgen eine sehr starke Rapid-Mannschaft im Stadion: "Rapid ist gegen Salzburg am Wochenende mit einer ganz anderen Mannschaft aufgetreten, als erwartet. Das zeigt ganz eindeutig, dass sie das Cupspiel gegen uns sehr ernst nehmen und nichts dem Zufall überlassen werden. Sie werden mit ihrem besten Anzug antreten. Wir wissen also, dass es ein schwieriges Spiel für uns wird, aber wenn wir mit der Unterstützung unserer Fans im Pappelstadion die letzten Prozent aus uns herausholen, können wir den Aufstieg dennoch schaffen. Davon bin ich überzeugt."

Trainer Klaus Schmidt will den positiven Schwung nach dem Sieg in Graz ins das bevorstehende Heimspiel mitnehmen: "Wir wollten als Team endlich einen Sieg feiern und haben mit allem was wir hatten darum gekämpft. Es war eine sehr aufwendige Partie, aber die Mannschaft hat vor allem in der zweiten Spielhälfte die taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt. Auch wenn es uns gegen Ende eine Rote Karte gekostet hat, war es das wert. Jetzt wollen wir auch vor heimischen Publikum einen Sieg feiern und dieses Ziel mit der gleichen Konsequenz verfolgen, wie zuletzt gegen Sturm.

Zum Auftakt des UNIQA ÖFB Cups stiegen wir mit einem 3:1-Auswärtssieg beim SV Allerheiligen, nach einem Doppelpack von Marko Kvasina und einem Tor von Cesar Ortiz in die nächst Runde auf. Der SK Rapid Wien besiegte Kufstein souverän mit 5:0. Die Wiener stehen diesmal allerdings unter Zugzwang, ein Aufstieg in die Runde der besten 16, ist für die Mannschaft von Goran Duricin quasi Pflicht. Der SV Mattersburg hat nach dem 2:1-Sieg in der Meisterschaft gegen den SK Puntigamer Sturm Graz Selbstvertrauen getankt und hat im kommenden Aufeinandertreffen gegen die Hütteldorfer eigentlich nichts zu verlieren:

"In punkto Positionsspiel hat der Gegner eine sehr hohe Qualität, daher wird es unsere Aufgabe sein, Rapid mit allen Mitteln daran zu hindern, ihre spielerische Stärke zu entfalten. Das heißt: Wir dürfen den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen.", so die ganz bewusst nüchterne Gegnereinschätzung von Klaus Schmidt.

Wir dürfen also gespannt sein, welchen ausgeklügelten Plan unsere Jungs morgen auf den Platz bringen und freuen uns auf einen tollen und spannenden Fußball-Abend gegen einen absoluten Top-Gegner.

VORVERKAUFS-INFORMATION:

Der SVM bietet dazu ab Montag einen Vorverkaufsservice in Mattersburg, zu folgenden Zeiten, an:

Commerzialbank Mattersburg (Judengasse 11)

Mo, 24.09.- Mi, 26.09 jeweils, 08.00-12.30 Uhr u. 13.30-16.00 Uhr (am Spieltag bis 14:00)

Pappelstadion (Kassa 3)

Mi, 26.09., 11.00-15.00 Uhr (Spieltag)

Einlass in Stadion und VIP-Bereich: 17.00 Uhr
Ab diesem Zeitpunkt sind alle Kassen geöffnet.

Übersicht Ticketpreise und Stadionplan

(24.09.2018)zurück >