created by schokobanane.

Niederlagen mit Perspektive


Nach den zwei Remis in den ersten beiden Partien setzte es für die U16/II des SV Bauwelt Koch Mattersburg unter Trainer Florian Perner jedoch zwei Niederlagen bei der SpG S-P-S sowie zuhause gegen die Waldquelle Juniors.


SpG S-P-S - SVM U14/II 2:0 (0:0)

Obwohl die Gastgeber als klare Favoriten in das Spiel gingen, hielt der SVM sehr gut dagegen und es entwickelte sich gegen einen sehr starken Gegner ein Spiel auf Augenhöhe. Der SVM verteidigte sehr konsequent und gut organisiert und wurde durch schnelles Umschaltspiel auch immer wieder gefährlich. Mit einem 0:0 ging es jedoch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel blieb der Charakter des Spieles gleich. Durch ein unglückliches Tor nach einer Standardsituation lagen unsere Burschen dann leider mit 0:1 in Rückstand. Der SVM spielte aber trotz des Rückstandes beherzt weiter und kämpfte sich mit Einsatz und Leidenschaft in die Partie und fand auch zwei, drei gute Ausgleichsmöglichkeiten vor. Der S-P-S nutzte aber eine ihrer Kontermöglichkeiten und stelle damit schlussendlich den 2:0-Endstand her.


Trainer Florian Perner:

"Auch wenn es sich nach unserer ersten Niederlage etwas seltsam anhört, aber ich denke heute lieferten wir unsere bisher beste Saisonleistung ab. Gegen eine sehr starke U16-Mannschaft hielt das Team (das bis auf zwei Spieler wieder nur auf reinen U15-Spielern bestand) körperlich, taktisch und technisch voll dagegen. Aus diesen knappen und temporeichen Spielen können die Jungs extrem viel für ihre Entwicklung mitnehmen!"


Die U14/II spielte mit:

Elias Brodhagen, Bert Haider, Justin Gullner, Jan Koller, Mehmet Altun, Leon Koch, Harvey Ortner, Emin Hötschl, Thomas Letzl, Enis Vural, Tim Reitbauer, Elias Baur, Philipp Grill, Samuel Aufner


SVM U16/II - Waldquelle Juniors 2:6 (0:5)

Der SVM trat diesmal gegen den Tabellenführer und somit mit Abstand stärksten Gegener der Gruppe an. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht und zeigten, warum sie heuer eine der besten U16-Mannschaften des Burgenlands sind. Obwohl der SVM versuchte spielerisch und kämpferisch dagegen zu halten und dies auch phasenweise ganz gut gelang, ging es mit einem 0:5 in die Pause. Die Gäste erspielten sich diese Führung durch tolle Einzelaktionen und hoher Effizienz vor dem Tor.

In der zweiten Halbzeit kam der SVM aber immer besser mit dem hohen Tempo zurecht und fand nun immer besser ins Spiel. Man ließ Defensiv nicht mehr allzu viel zu und konnte selbst in der Offensive mit tollen Spielzügen Torchancen kreieren, von diesen auch zwei genutzt wurden. Im Konter musste man in der Endphase noch einen Gegentreffer hinnehmen.


Trainer Florian Perner:

"Wir spielten gegen eine Mannschaft, die uns in vielen Bereichen noch um einiges voraus ist. Doch genau diese Matches bringen die Jungs in ihrer Entwicklung weiter! Deswegen sehe ich es (trotz der Niederlage) sehr postiv, dass wir Gegener haben, die uns extrem fordern und uns auch unsere Defizite aufzeigen. Man hat in der zweiten Halbzeit so richtig gemerkt, wie die Jungs mit der Aufgabe wuchsen, sich immer besser an das höhere Spieltempo gewöhnten und über die ganze zweite Halbzeit mit dem Gegner auf Augenhöhe waren."


Die U14/II spielte mit:

Elias Brodhagen, Dominique Bauer, Bert Haider, Justin Gullner, Jan Koller, Mehmet Altun, Leon Koch, Harvey Ortner, Emin Hötschl, Thomas Letzl, Tim Reitbauer, Elias Baur, Nico Lackner, Samuel Aufner


Nächste Termine:

Sa, 21.10., Auswärtsspiel gegen Waldquelle Juniors (Weppersdorf/16.15 Uhr)
Mo, 30.10., Auswärtsspiel gegen Neudörfl (Neudörfl/19.00 Uhr)
Sa, 04.11., Heimspiel gegen SpG S-P-S (Krensdorf/14.00 Uhr)

(18.10.2017)zurück >