created by schokobanane.

SVM gelingt Derby-Revanche

Franz Lederer schenkte den Jungspielern Patrick Farkas und Dominik Doleschal (Bild) das Vertrauen

Zwei Bundesliga-Debüts

Schon im ersten Frühjahrsheimspiel des neuen Jahres machte Franz Lederer seine Ankündigung wahr, vermehrt auf junge Spieler zu setzen. So kam Dominik Doleschal zum Starteinsatz und Patrick Farkas durfte als rechter Außenverteidiger sein Ligadebüt feiern.

Er war aber nicht der einzige, der in dieser Runde 20 seitens der Gastgeber erste Bundesliga-Minuten sammelte. SVM-Amateur Peter Chrappan, der zuvor schon in Testspielen gesichtet wurde, kompensierte den Ausfall von Lukas Rath, den eine Trainingsblessur am Einsatz hinderte.

Magna gefährlich, SVM geht in Führung

Die ersten fünf Spielminuten verliefen mit ebenso vielen Eckbällen etwas turbulent. Ilco Naumoski, Sturmpartner von Robert Waltner, klärte dabei einen Reiter-Versuch noch auf der Linie (4.). Eine weitere gute Torgelegenheit in den ersten zwanzig Minuten fand Grünwald vor (20.).

Trotz dieser optisch leichten Überlegenheit waren es dann die Gastgeber, die das 1:0 bejubeln durften. Ein weit geschlagener Seidl-Freistoß stiftete Verwirrung, nur Robert Waltner schaltete schnell genug und spitzelte das Leder nach einem gut getimten langen Schritt entgegen der Laufrichtung von Fornezzi über die Linie (21.).

Zweiter Treffer liegt in der Luft

In der weiteren Folge wirkte dann der SV Mattersburg, was die Angriffsbemühungen betraf, tonangebend, Doleschal erfrischte mit seiner Unbekümmertheit und hatte kurz vor der Pause bei einem Schuss von der Strafraumgrenze das 2:0 am Fuß (44.). Auf der Gegenseite parierte Borenitsch einen Wolf-Schuss (36.).

Der kahlköpfige Ex-Kärntner zielte nach Wiederanpfiff dann (abseitsverdächtig) direkt auf den Körper des Mattersburg-Torwarts (52.), ansonsten dominierten Mittelfeldszenen weitgehend das Geschehen.

Peter Schöttel setzte nun auf Joker Kurtisi, der in dieser Matchkonstellation zuvor schon drei Mal erfolgreich war. Heikel wurde es zunächst aber nur bei einem verzogenen Johana-Torversuch, für den Aigner abgelegt hatte (74.).

SVM bringt Resultat über die Zeit

In der Schlussphase brachte Franz Lederer mit Ronald Spuller anstelle von Dominik Doleschal und Cem Atan statt Ilco Naumoski frische Kräfte, dem zweiten Tor der Partie waren aber die Wiener Neustädter näher, beispielsweise bei einer Eins-gegen-Eins-Situation von Aigner gegen den tapferen Thomas Borenitsch (86.).

Am Ende feierte der SV Mattersburg die gelungene "Revanche" gegen den SC Magna, den man damit in der Tabelle überholte. Auch zwei Serien endeten: Grün-Weiß siegte nach zuvor sieben sieglosen Anläufen endlich wieder im ersten Frühjahrs-Pflichtspiel und machte auch drei Partien in Folge ohne Sieg vergessen. Gratulation zum tollen Saisonstart!

Aufstellungen

SV Bauwelt Koch Mattersburg

Borenitsch; Farkas, Malic, Chrappan, Pauschenwein; Doleschal (77. Spuller), Seidl, Schmidt, Mörz; Naumoski (83. Atan), Waltner

SC Magna Wiener Neustadt

Fornezzi; Kayhan, Kostal, Johana, Klapf; Wolf (75. Burgstaller), Reiter, Grünwald, Simkovic; Viana (64. Kurtisi), Aigner

Gelbe Karten
Pauschenwein (49.), Waltner (84.), Atan (90.) bzw. Kayhan (82.)

Torfolge
1:0 (21.) Waltner

Spieldaten
12 Torschüsse 18
5 Ecken 12
5 Flanken 13
43 Ballkontakte% 57
48 gew. Zweikämpfe% 52
34 Fouls 26
0 Abseits 2
Top-Spieler
Naumoski (6) Torschüsse Wolf,
Viana (je 3)
Mörz (5) Torschussvorlagen Grünwald (8)
Pauschenwein (50) Ballkontakte Grünwald (76)
Malic,
Pauschenwein (je 74)
gew. Zweikämpfe% Klapf (70)

Links
- Der LiveTicker zum Nachlesen >
- Bewertet jetzt die Leistungen unserer Spieler und gewinnt >
- Fotos des Heimspiels von J. Lorenz >
- Stimmen zu Partie >

 



(13.02.2010)zurück >